Heinrich Metzler weiterhin Chef des Langstädter Gesangvereins Liederkranz

Niemand reißt sich um den Vorsitz

+
Einen unveränderten Vorstand brachte die Jahreshauptversammlung des Liederkranzes Langstadt hervor. Unser Bild zeigt von links Jürgen Weilmünster, Heinrich Metzler, Peter Metzler und Günter Franz. Dem Verein zuliebe mache er an der Spitze der Sänger weiter, sagte Heinrich Metzler.

Langstadt - Für Heinrich und Peter Metzler hat das Engagement im Vorstand des Gesangvereins Liederkranz fast etwas Auswegloses: Gerne würden sie das Feld nach langjähriger Tätigkeit anderen überlassen – aber es findet sich niemand. Von Michael Just 

Deshalb machen sie weiter, um in ohnehin schwierigen Zeiten für Gesangvereine „ihren“ Liederkranz bestmöglich zu unterstützen. „Wenn sich nicht spontan jemand meldet, dann mache ich das Amt dem Verein zuliebe weiter“, verkündete Heinrich Metzler bei den Vorstandsneuwahlen am Montagabend, nachdem ihn Wahlleiter Günter Schmitt erneut für das Amt vorgeschlagen hatte. Im Vereinslokal „Bretzel“ hob niemand die Hand, und so durfte sich der Kreis der Sänger kurze Zeit später freuen, dass der alte auch der neue Vorsitzende ist.

Für die Wahl des zweiten Vorsitzenden Jürgen Weilmünster und Rechner Peter Metzler waren ebenfalls keine Mitbewerber auszumachen, so dass auch sie ihre Ämter weiterführen. Vakant bleibt dagegen die Stelle des Schriftführers: Auch diesmal erklärte sich niemand zur Übernahme des Postens bereit. Um die formalen Kriterien an eine solche Veranstaltung zu erfüllen, notierte Heinrich Metzler fleißig mit. Dass sich heutzutage niemand um Ehrenämter reißt, wurde wenig später bei der Wahl der Beisitzer erneut deutlich: Eigentlich sieht die Satzung vier Personen vor, mit Günter Franz wurde aber nur eine für den erweiterten Vorstand gefunden. Dass alle bisher Verantwortlichen unverändert in eine weitere Amtszeit gehen, führte im Saal zum Durchatmen und – als Dank an die Kandidaten – zu einstimmigen Ergebnissen.

Seit einer Ewig erster Vorsitzender

Den ersten Vorsitz begleitet Heinrich Metzler schon eine kleine Ewigkeit: In diesem Jahr sind es 25 Jahre, was eine Ehrung durch den Hessischen Sängerbund bedeutet. Peter Metzler ist schon 26 Jahre dabei. Rechnet man auch die anderen Ämter dazu, die Heinrich Metzler vor der Übernahme der Vereinsspitze ausfüllte, etwa als zweiter Vorsitzender, zweiter Rechner oder Schriftführer, kommen noch viele weitere Jahre Vorstandsarbeit hinzu. Sein Engagement reicht bis 1977 zurück.

Zum Jahresende 2014 betrug die Mitgliederzahl des Liederkranz 199 Personen. Davon waren 31 Sänger im Männerchor, 52 Mädchen und Jungen im Kinderchor sowie 116 fördernde Mitglieder. Insgesamt gibt es 44 Ehrenmitglieder, von denen 14 im Männerchor die Stimmen erheben. In seinem Jahresrückblick warf Metzler vor allem einen Blick auf die Aktivitäten der Chöre. Die Kinder sangen unter anderem beim Dorf- und Bahnhofsfest, Nikolausmarkt, Seniorennachmittag und beim Weihnachtsmarkt in Babenhausen. Bei den Männern blieben als besondere Eckpunkte das Dorffest, „Lieder und Texte zum Advent und zu Weihnachten“ in der evangelischen Kirche, das Chorfestival des Kreischorverbandes in Babenhausen und die beiden Jubiläumsveranstaltungen zum 145-jährigen Bestehen des Vereins im November in Erinnerung. Hier lud man an zwei Tagen mit einem Liederabend und einem Matineesingen zehn befreundete Chöre ein. Parallel feierte Björn Karg sein zehntes Dirigentenjubiläum in Langstadt. Als wichtigste Termine des Männerchors 2015 gelten das Dorffest sowie das Advents- und Weihnachtskonzert.

So wirkt Musik auf unseren Körper

So wirkt Musik auf unseren Körper

Quelle: op-online.de

Kommentare