Größerer Polizeieinsatz

Aus Flüchtlingsunterkunft in Psychiatrie

+
Symbolbild

Babenhausen - Die Polizei hat zwei betrunkene Randalierer in der Flüchtlingsunterkunft in Babenhausen festgenommen. Einer der Männer wurde sogar in eine Psychiatrie gebracht.

Gleich mehrere Polizeistreifen waren gestern Abend in der Flüchtlingsunterkunft in der Schaafheimer Straße im Einsatz. Wie die Polizei berichtete, wurde gegen 22.40 Uhr ein Randalierer in der Unterkunft gemeldet. Bereits beim Eintreffen der ersten Streife zeigte sich der 25-jährige Mann zunehmend aggressiv, zudem stand er deutlich unter Alkoholeinfluss. Als die Beamten den jungen Mann in Gewahrsam nehmen wollten, wehrte sich dieser und biss die Beamten. Die Polizei setzte Pfefferspray ein und nahm den Mann schließlich fest. Bei dem Polizeieinsatz solidarisierten sich jedoch weitere Bewohner der Unterkunft mit dem Mann. Ein 33-jähriger Bewohner versuchte wohl auch, Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit einem Ast zu verletzten. Auch dieser Mann stand unter deutlichem Alkoholeinfluss. Die aufgebrachte Stimmung wurde jedoch von mehreren Beamten, die zuvor zur Hilfe gerufen wurden, beruhigt. Die beiden betrunkenen Randalierer mussten mit zur Wache. Der 33-Jährige wurde im Anschluss sogar in eine Psychiatrie gebracht. Bei dem Einsatz wurden zwei Polizeibeamte leicht verletzt. Gegen den 25-Jährigen wurde Anzeige erstattet, ein Alkoholtest zeigte zudem einen Wert von 2,1 Promille. Auch gegen den 33-Jährigen wurde Anzeige erstattet. Die Ermittlungen dauern an.

In der Unterkunft in Babenhausen kommt es immer wieder zu Zwischenfällen: So sind erst kürzlich bei einem Fußballspiel zwei Männer aus bislang ungeklärter Ursache aneinander geraten. Der Streit gipfelte darin, dass ein 22-jähriger Mann einem 35-Jährigen ins Gesicht schlug und dessen T-Shirt zerriss. Der 35-Jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus behandelt werden musste. Gegen den 22-Jährigen wurde Anzeige wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung erstattet. Ende März wurden die Beamten der Polizeistation Dieburg gleich mehrmals über das Wochenende gerufen, weil es zu Streitereien unter Flüchtlingen kam.

Flüchtlingsunterkunft in der Kaserne: Bilder

dr

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion