Zwischen zwei Lastwagen eingeklemmt

Autofahrer auf der A5 schwer verletzt: Bilder

Autofahrer auf der A5 bei Darmstadt-Weiterstadt schwer verletzt: Bilder
1 von 15
Bilder von der Unfallstelle auf der A5.
Autofahrer auf der A5 bei Darmstadt-Weiterstadt schwer verletzt: Bilder
2 von 15
Bilder von der Unfallstelle auf der A5.
Autofahrer auf der A5 bei Darmstadt-Weiterstadt schwer verletzt: Bilder
3 von 15
Bilder von der Unfallstelle auf der A5.
Autofahrer auf der A5 bei Darmstadt-Weiterstadt schwer verletzt: Bilder
4 von 15
Bilder von der Unfallstelle auf der A5.
Autofahrer auf der A5 bei Darmstadt-Weiterstadt schwer verletzt: Bilder
5 von 15
Bilder von der Unfallstelle auf der A5.
Autofahrer auf der A5 bei Darmstadt-Weiterstadt schwer verletzt: Bilder
6 von 15
Bilder von der Unfallstelle auf der A5.
Autofahrer auf der A5 bei Darmstadt-Weiterstadt schwer verletzt: Bilder
7 von 15
Bilder von der Unfallstelle auf der A5.
Autofahrer auf der A5 bei Darmstadt-Weiterstadt schwer verletzt: Bilder
8 von 15
Bilder von der Unfallstelle auf der A5.
Autofahrer auf der A5 bei Darmstadt-Weiterstadt schwer verletzt: Bilder
9 von 15
Bilder von der Unfallstelle auf der A5.

Darmstadt - Bei einem Unfall auf der A5 bei Weiterstadt wird ein Autofahrer schwer verletzt. Der Kleinwagen wird dabei zwischen zwei Lastwagen eingeklemmt.

Wie uns die Autobahnpolizei Südhessen auf Nachfrage berichtete, kam es gegen 17.15 Uhr zu einem schweren Unfall auf der A5 bei Darmstadt. Ein Lkw-Fahrer schob wohl aus Unachtsamkeit einen Kleinwagen in das Heck eines anderen Lastwagens. Der Fahrer des weißes Kleinwagens wurde dabei schwer verletzt. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Auch der vorausfahrende Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Die Fahrbahn musste zum Teil gesperrt werden. Erst gegen 19 Uhr wurde die rechte Fahrspur wieder freigegeben. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. dr

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion