Blutverschmierter Baseballschläger gefunden

Polizei bespuckt, beleidigt, getreten

Darmstadt - Polizisten versuchen gestern Abend eine Schlägerei in Darmstadt aufzulösen. Drei Männer und eine Frau prügeln sich in einer Wohnung - die Möbel sind bereits blutverschmiert. Zwei der Täter rasten völlig aus und richten ihre Aggressionen gegen die Beamten.

Noch nicht abschließend geklärt sind die Umstände einer Auseinandersetzung zwischen vier Personen in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Arheilgen gestern Abend. Gegen 20.35 Uhr baten Anrufer um schnelle Hilfe, Grund: eine Schlägerei. Beamte trafen auf vier Personen, drei Männer und eine Frau. Zwei der Männer bluteten stark, die Wohnung war ebenfalls verschmiert und Einrichtungsgegenstände demoliert. Zudem fand die Steife einen blutverschmierten Baseballschläger. Als die Polizisten schlichten wollten, richteten sich die Aggressionen von zwei 22 und 23 Jahre alten Männern gegen die Beamten. Einer spuckte einem Polizisten ins Gesicht, versuchte ihn zu treten und widersetzte sich der Festnahme. Der andere Mann reagierte mit Beleidigungen und versuchte ebenfalls, den Polizeibeamten zu treten. In beiden Fällen kam Pfefferspray zum Einsatz. Die Täter mussten mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Allen vier Beteiligten wurden Blutproben entnommen. Es wurde Strafanzeige wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung mit einem Baseballschläger erstattet, gegen die beiden 22 und 23 Jahre alten Männer zudem Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. eml

In Gewaltkonflikten richtig verhalten

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion