Trickbetrüger schlagen zu

Falsche Dachdecker betrügen gehbehinderte Frau

Darmstadt - Zwei Trickdiebe geben sich als Dachdecker aus und erbeuten den Schmuck einer gehbehinderten Seniorin. Die Kriminalpolizei fahndet nach den Tätern.

Die Männer hatten sich gestern gegen 11 Uhr bei der Frau als Dachdecker vorgestellt. Mit der Aussage, der Schornstein des Hauses müsse erneuert werden, erlangten die angeblichen Handwerker Zutritt ins Haus, wo sie sich zunächst unbeobachtet einige Zeit im Obergeschoss aufhielten. Einer der Männer lockte die Seniorin laut Angaben der Polizei zur Terrasse, währenddessen sein Komplize den Schmuckkasten der Frau plünderte. Damit aber nicht genug. Als Vorschuss für „benötigtes Reparaturmaterial“ erhielten sie noch 800 Euro.

Ursprünglich hatten sie sogar 1200 Euro gefordert. Die Kriminalpolizei fahndet jetzt nach den beiden Trickdieben. Einer ist etwa 25 Jahre alt, schlank und etwa 1,72 Meter groß. Er hat dunkles Haar, eine leicht dunkle Hautfarbe und „leichte Schlitzaugen“. Sein Komplize ist über 60 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß und schlank. Beide sprachen Deutsch ohne Akzent. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 06151/9690 entgegen.

fed

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion