Schellhaas äußert sich positiv zur Fusion

St. Rochus ans Klinikum Darmstadt verkauft

+
Dort wurde noch für den Erhalt der Geburtshilfe am St. Rochus demonstriert, jetzt ist der Verkauf ans Klinikum Darmstadt offiziell.

Darmstadt-Dieburg - Jetzt ist es offiziell: Das Dieburger Traditionskrankenhaus St. Rochus wird ans Klinikum Darmstadt verkauft. Dem ganzen gehen diverse gemeinsame Projekte voraus.

Landrat Klaus Peter Schellhaas, Dezernent für die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg, erklärt zum heute bekannt gewordenen Verkauf des St. Rochus Krankenhauses Dieburg und des Darmstädter Marienhospitals an das Klinikum Darmstadt: „Wir freuen uns, dass das Klinikum Darmstadt den Zuschlag zur Übernahme der beiden katholischen Häuser erhalten hat, da wir besonders in den vergangenen Monaten eine vertrauensvolle und intensive Zusammenarbeit mit dem Klinikum Darmstadt pflegen und bereits in diversen Bereichen erfolgreich gemeinsame Projekte zum Wohle aller Häuser umgesetzt haben."

Zudem sagt Schellhaas: "Wir wollen die Zusammenarbeit mit dem Klinikum weiter intensivieren, vertrauensvoll zusammenarbeiten und die Fusion weiter vorantreiben. Wir sind froh darüber, dass die beiden kirchlichen Häuser in die kommunalen Familie aufgenommen werden und nicht an einen privaten Träger verkauft wurden, der sicherlich die Wettbewerbssituation in der Region – besonders im Raum Groß-Umstadt/Dieburg – deutlich verschärft hätte. Wir waren durch das Klinikum Darmstadt von Anfang an umfassend informiert und eingebunden.“

chi

Kommentare