Mann war mit einem Messer bewaffnet

Direkt am Bahnsteig: Polizei schießt Angreifer ins Bein

Darmstadt - Im Darmstädter Hauptbahnhof hat die Polizei am Dienstag einem mutmaßlichen Angreifer ins Bein geschossen und ihn so gestoppt. Der Mann habe ein Messer dabei gehabt, teilte die Polizei mit.

Heute Mittag hat ein Mann auf einem Bahnsteig im Darmstädter Hauptbahnhof eine Polizeistreife mit einem Messer angegriffen. Ein Polizeibeamter stoppte den Messerangriff mit einem Beinschuss aus seiner Dienstwaffe. Der Angreifer wurde festgenommen und ärztlich versorgt. Die Beamten und andere Personen blieben unverletzt. Der 41-jährige Mann ist polizeibekannt und augenscheinlich geistig verwirrt.

In Gewaltkonflikten richtig verhalten

Zu dem Polizeieinsatz war es gekommen, nachdem Zeugen aus einem Eurocityzug zwischen Frankfurt und Graz von einem Mann berichtet hatten, der mit Messer „herumfuchteln“ soll. Auch soll er nach ersten Ermittlungen einem Fahrgast ein Smartphone gestohlen haben. Zwei Bahngleise wurden gesperrt, die dort stehenden Züge konnten nicht weiterfahren. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt und die Kriminalpolizei in Rüsselsheim haben die weiteren Ermittlungen übernommen.

(dpa/wac)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion