Männer-Kleingruppen umzingeln Besucherinnen

Frauen bei Schlossgrabenfest sexuell belästigt: 18 Anzeigen

Darmstadt - Beim Schlossgrabenfest in Darmstadt werden etliche Frauen von Männer-Kleingruppen sexuell belästigt. Bei den Tätern soll es sich um Männer aus dem südasiatischen Raum handeln.

Auf dem Schlossgrabenfest in Darmstadt ist es am Wochenende zu mehreren sexuellen Belästigung von Frauen gekommen. Wie wir bereits gestern berichtet hatten, meldeten sich drei Besucherinnen noch während des Festivals am Samstagabend bei der Polizei, so dass den Beamten die Festnahme von drei tatverdächtigen, pakistanischen Asylbewerbern gelang. Mittlerweile zählt die Polizei schon 15 Geschädigte - überwiegend Frauen in jugendlichem Alter. Nach den bisherigen Aussagen der Frauen ereigneten sich die unsittlichen Berührungen überwiegend in der Nacht zum Sonntag in der gut gefüllten „HR-Area“. Dabei sollen die Täter in Kleingruppen vorgegangen, die Frauen umzingelt und unsittlich angefasst haben. Die Opfer gaben bei der Polizei an, dass es sich nach ihrem Eindruck um Männer aus dem südasiatischen Raum gehandelt habe.

Ansonsten blieben die bei der Polizei bekannt gewordenen Straftaten im Verhältnis zu den Besucherzahlen auf einem niedrigen Niveau. So teilte es die Polizei zumindest heute mit. Es kam im Verlauf der vier Tage zu einigen Körperverletzungen und einem Raub. Hinweise zu den sexuellen Belästigungen nimmt die Polizei unter 06151/969-0 entgegen.

Luca Hänni und Namika auf Schlossgrabenfest: Fotos

dani

Rubriklistenbild: © Archiv: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion