Gas strömt unkontrolliert aus

Grillunfall: Studenten durch Stichflamme schwer verletzt

+

Darmstadt - Am Eutersee in Südhessen sind am Samstag Studenten aus Mannheim bei einem Grillunfall verletzt worden. Sie waren gerade dabei, auf einem Zeltplatz bei Hesseneck mit zwei Gasbrennern ihr Mittagessen zuzubereiten.

Wie das Polizeipräsidium Südhessen berichtete, war nur eine der Kochstellen in Betrieb, an der zweiten Kochstelle strömte unkontrolliert Gas aus. Dieses habe sich schließlich am Feuer der ersten Kochstelle entzündet. Dadurch entstand eine große Stichflamme. Durch die Flamme wurden eine 20-jährige Mannheimerin und ein 20-jähriger Mannheimer schwer verletzt. Sie seien aber nicht in Lebensgefahr. Während der 20-Jährige mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen wurde, wurde die 20-Jährige in ein nahes Krankenhaus gebracht. Durch die Stichflamme fing ein Zelt Feuer und brannte teilweise ab.

Grillsoßen für Fleisch, Fisch und Gemüse

dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion