Haftbefehl wegen eines versuchten Tötungsdelikts erlassen

In Job-Center in Brand gesteckt: Haftbefehl erlassen

Mörlenbach/Darmstadt - Ein Mann hat sich im Job-Center in Mörlenbach (Kreis Bergstraße) mit einem Brandbeschleuniger übergossen und angezündet - nun wird ihm vorgeworfen, er habe auch einen Mitarbeiter in Brand setzen wollen.

Gegen den Verdächtigen sei Haftbefehl wegen eines versuchten Tötungsdelikts erlassen worden, teilte die Staatsanwaltschaft Darmstadt heute mit. Der 32-Jährige sei am Mittwoch bereits brennend auf den Mitarbeiter des Job-Centers zugegangen. Die Flammen konnten gelöscht werden. Der 32-Jährige liegt mit schweren Verletzungen in einem Krankenhaus. Die Hintergründe müssen laut Staatsanwaltschaft noch geklärt werden.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion