Übertragung im Internet

Jugendstilbad klemmt Webcam ab

Darmstadt - Das Jugendstilbad in Darmstadt hat eine umstrittene Webcam mit allzu genauem Blick auf die Badegäste abgeschaltet.

"Die bleibt vorläufig erstmal aus", sagte Betriebsleiter Simon Nothelfer am Mittwoch auf Anfrage. "Das war eine Reaktion auf die Berichterstattung." Das "Darmstädter Echo" hatte über vereinzelte Beschwerden von Besuchern berichtet und auch Einwände des Landesbeauftragten für Datenschutz in Nordrhein-Westfalen zitiert.

Die Behörde ist zuständig, weil das stadteigene Bad von der Firma Aquapark in Münster betrieben wird. Seit Wiedereröffnung des Bades 2008 zeigte die Kamera im Internet jede Minute ein Foto aus der großen Schwimmhalle. Dabei waren einzelne Badegäste identifizierbar.

"Als Badegast will man in der Regel nicht beobachtet werden und sich im Internet wiederfinden", zitierte die Zeitung den Sprecher der NRW-Datenschutzbehörde, Nils Schröder. Die Sprecherin der Stadt Darmstadt, Sigrid Dreiseitel, bestätigte die Abschaltung der Kamera. Außer dem Jugendstilbad betreibe die Stadt alle anderen Schwimmbäder selbst - ohne Webcam.

iOS-Highlights: Die besten Apps des Jahres

iOS-Highlights: Die besten Apps des Jahres

(dpa)

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion