An 35 Ehemalige der Elly-Heuss-Knapp-Schule

Land zahlt Schmerzensgeld an Missbrauchsopfer

+
Mindestens 35 Schüler wurden an der Darmstädter Schule missbraucht. Das Land zahlt ihnen nun pro Kopf 10.000 Euro Schmerzensgeld.

Darmstadt/Wiesbaden - Die Opfer von jahrzehntelangem sexuellen Missbrauch an der Darmstädter Elly-Heuss-Knapp-Schule bekommen Schmerzensgeld vom Land Hessen. Jedes Opfer erhalte 10.000 Euro, teilte das Kultusministerium heute mit.

Zuvor hatte das Kabinett die bereits angekündigte Zahlung beschlossen. Bislang sind mindestens 35 Missbrauchsopfer namentlich bekannt. An der Schule hatte ein Lehrer einem Gutachten zufolge zwischen 1961 und 1994 systematisch Schüler missbraucht. Der inzwischen gestorbene Mann war für einige der Taten zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Trotzdem sei der Umfang des Missbrauchs, die Rolle der Schulgemeinde und der Schulverwaltung nie ganz aufgeklärt worden, heißt es in der Mitteilung des Ministeriums. Das Schmerzensgeld könne allerdings "das erlittene Leid nicht wiedergutmachen", wurde Kultusminister Alexander Lorz (CDU) zitiert. (dpa)

In Gewaltkonflikten richtig verhalten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion