Deutsche Bank erwirbt Einkaufszentrum von internationalem Spezialisten

Loop5 hat neuen Besitzer gefunden

+
Das Loop5 in Weiterstadt

Weiterstadt - Das Einkaufszentrum Loop5 in Weiterstadt hat einen neuen Besitzer gefunden. Der internationale Spezialist für Einkaufszentren Sonae Sierra und seine Investment-Partner Foncière Euris und Rallye haben 91 Prozent ihrer Anteile verkauft. Von Marc Kuhn

Neuer Besitzer ist die Deutsche Asset Management (DAM), ein Tochterunternehmen der Deutschen Bank. Sonae Sierra und das führende deutsche Geldinstitut bestätigten die Transaktion gestern unserer Zeitung. Beide Firmen haben beschlossen, keine Einzelheiten zum Kaufpreis bekannt zu geben. Die DAM gehört nach den Worten eines Sprechers der Deutschen Bank mit einem verwalteten Vermögen von rund 750 Milliarden Euro zur Gruppe der führenden Vermögensverwalter.  Sonae Sierra bleibt mit einem Anteil von neun Prozent am Loop5 beteiligt und wird weiter für die Management-Services des Centers zuständig sein. Das Einkaufszentrum hat mehr als 56.500 Quadratmeter vermietete Gesamtfläche, auf der sich etwa 175 Läden befinden. Zudem stellt Loop5 mehr als 3000 kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

Nach Angaben ihres Sprechers sieht die Deutsche Bank „gutes Potenzial für das Einkaufszentrum - aufgrund der Lage in einem beliebten Zentrum für vielfältige Einkaufsmöglichkeiten im Süden Hessens und durch ein professionelles Center-Management“. Die Immobilie sei „für Fonds für private und professionelle Kunden“ erworben worden. Auf diese Weise werde das Risiko geteilt. Laut Deutsche Bank managt DAM drei offene Immobilienfonds und elf Spezialfonds für Investoren. Zurzeit bemühe man sich wegen der guten Rahmenbedingungen hierzulande und der Attraktivität des Geschäfts verstärkt um Einzelhandelsimmobilien, hieß es weiter.

Tipps für sicheres Online-Shopping

Die Sonae-Sierra-Gruppe ist zufrieden mit dem Verkauf. Er zeige, dass das Unternehmen in der Lage ist, „seine Strategie der Kapitalrückgewinnung aktiv umzusetzen und so Investitionen in neue Projekte zu tätigen“, erklärte Fernando Guedes Oliveira, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. „Sonae Sierra behält mit sieben verwalteten Einkaufszentren, davon drei für das eigene Portfolio und vier für andere Eigentümer, eine starke Präsenz in Deutschland.“ Die Firma ist in elf Ländern und auf drei Kontinenten engagiert. Sonae Sierra ist Eigentümer von 45 Einkaufszentren mit einem Wert von mehr als sechs Milliarden Euro. Darüber hinaus ist das Unternehmen für das Management und die Vermietung von 85 Konsumtempeln mit etwa 9100 Mietern zuständig.

Kommentare