Polizei sucht Zeugen und Hinweise

Mann aus Groß-Umstadt weiter vermisst

+
Christian Schad ist als Entertainer bekannt.

Groß-Umstadt - Seit Dienstagnachmittag wird der 42-jährige Christian Schad vermisst. Er hatte das Krankenhaus Groß-Umstadt gegen 14 Uhr verlassen und ist seit dem spurlos verschwunden. Er ist behandlungsbedürftig und auf Medikamente angewiesen.

Bereits am Mittwoch hat die Polizei intensiv Ausschau gehalten, auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Am Donnerstagnachmittag durchsuchten Rettungshundestaffeln den Bereich „Steinerwald“ und den Steinbruch oberhalb des Kreiskrankenhauses. Parallel ging ein Zeugenhinweise ein, dass sich der Vermisste am Dienstag dort aufgehalten haben soll. Auch der Bereich „Sausteige“ in Heubach wurde durchkämmt. Im Einsatz waren 30 Suchhunde und über 80 Hundeführer und Helfer. Gegen 21.15 Uhr musste die Aktion ergebnislos abgebrochen werden.

Auch das erneute Durchsuchen des Steinbruchs am gestrigen Freitag mit Unterstützung von zahlreichen Bereitschaftspolizisten brachte nicht den gewünschten Erfolg – Schad bleibt verschwunden. Das Kommissariat 10 der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Der 42-Jährige ist 1,80 Meter groß und von schlanker Gestalt. Er hat grau-melierte Haare und ist mit Jeans und Daunenjacke bekleidet. Zeugen, die Hinweise zum Aufenthaltsort geben können oder Schad seit Dienstagnachmittag gesehen haben, werden umgehend gebeten, sich unter der Rufnummer Tel.: 06151/969-0 beim Polizeipräsidium Südhessen zu melden. Auch jede anderen Polizeidienststelle nimmt Hinweise gern entgegen.

eml

Kommentare