Kinder im Alter von drei bis fünf Jahren

Zwei Mädchen in katholischer Kita sexuell belästigt

Pfungstadt - Bei den Opfern sexueller Belästigung in einer katholischen Kindertagesstätte im südhessischen Pfungstadt soll es sich um zwei Mädchen im Alter von drei bis fünf Jahren handeln.

Unter Verdacht stehe ein 20 Jahre alter Mann aus Oberhessen, der dort seinen Bundesfreiwilligendienst absolviert habe, erklärte heute das Bistum Mainz am Dienstag. Prälat Dietmar Giebelmann reagierte bestürzt auf die Vorwürfe: "Es tut uns leid, dass es so gekommen ist." So etwas dürfe nicht passieren. Am 30. Juli sei der Fall dem Bistum von der Pfarrei St. Antonius gemeldet worden. Der Träger der Kita gehört zum Bistum Mainz.

Der Mann sei laut Bistum von Mitarbeitern der Kindertageseinrichtung in einem Wirtschaftsraum der Kita ertappt worden, als er die zwei Kinder belästigte. Die Handlungen befänden sich am "unteren Rand der Strafbarkeit". Der 20-Jährige arbeitete bereits seit September in der Einrichtung. Ob weitere Kinder betroffen sind, war zunächst nicht bekannt. Die Ermittlungen der zuständigen Staatsanwaltschaft in Darmstadt dauern noch an. Der mutmaßliche Täter sei fristlos entlassen worden. Die Kita sei aber nach wie vor geöffnet. Den betroffenen Kindern und Eltern bietet die Kirche psychologische Betreuung an.

Was bedeutet eigentlich Sicherungsverwahrung?

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion