Nach Klau von Kabeltrommeln

Fahndung erfolgreich beendet

Pfungstadt - Nachdem vier Männer Kabeltrommeln klauen wollten und dabei von der Polizei erwischt wurden, flüchteten sie. Den Beamten gelang es jedoch, sie zu finden.

Bei einer großen Fahndungsaktion am frühen Morgen (22. Juni) konnten vier Männer festgenommen werden. Die Tatverdächtigen hatten sich gegen 02.30 Uhr Zugang zu dem Gelände des Umspannwerks in Eschollbrücken verschafft. Dort hatten sie Container aufgebrochen oder es zumindest versucht. Weiterhin hatten die Kriminellen bereits drei Kabeltrommeln zum Abtransport in den Wald geschafft.

Beim Erblicken der alarmierten Streifen flüchteten die Personen umgehend zu Fuß in den Wald. Bei der Fahndung mit mehreren Streifen, Diensthunden und auch dem Polizeihubschrauber gelang es den Beamten, vier Flüchtige ausfindig zu machen. Diese hatten sich zum Teil im Gebüsch sowie dem nahegelegenen Gelände versteckt. Zwei der Männer wurden leicht verletzt, als sie von den Diensthunden im Gebüsch aufgespürt wurden. Sie konnten daraufhin widerstandslos festgenommen werden und wurden im Anschluss ärztlich versorgt.

Auch das Fahrzeug der Täter sowie die Kabeltrommeln konnten im Waldstück nahe dem Umspannwerk sichergestellt werden. Gegen die vier Männer im Alter zwischen 25 und 31 Jahren wurde Anzeige wegen schweren Bandendiebstahls erstattet. Drei Tatverdächtige, die keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, werden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt zeitnah dem Haftrichter vorgeführt. Ob die mutmaßlichen Diebe noch Komplizen hatten, die sie bei der Tat unterstützten, werden die noch andauernden Ermittlungen zeigen. 

chi

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion