Polizei fasst Straftäter bei Kontrolle

Drei auf einen Streich

+

Pfungstadt - Bei einer Verkehrskontrolle an der A67 haben Beamte drei gesuchte Straftäter gefasst. Eine Mitfahrerin streckte die Kaution von knapp 2000 Euro vor. Dennoch durfte die Gruppe nicht weiterfahren.

Nach Angaben der Polizei lag gegen den Fahrer ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Dortmund wegen Erschleichens von Leistungen vor. Der 27-Jährige hatte die Wahl zwischen einem 50-tägigen Gefängnisaufenthalt oder einer Geldstrafe in Höhe von 500 Euro. Der 22-Jährige Beifahrer musste sich zwischen 70 Tagen Haft oder rund 1500 Euro Bußgeld entscheiden. Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hatte den Mann wegen räuberischer Erpressung zur Festnahme ausgeschrieben. Nach der Dritten, einer 38 Jahre alten Mitfahrerin, suchte die Staatsanwaltschaft Dortmund wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit. Die Frau konnte die geforderten 50,50 Euro bezahlen.

Auch die beiden anderen Straftäter wurden vor Ort ausgelöst: Eine 22-jährige Mitfahrerin sprang für Fahrer und Beifahrer ein und zahlte deren Geldstrafen, sodass die Reise mit dem Auto hätte fortgesetzt werden können. Doch der Wagen war ohne Versicherungsschutz unterwegs und die Kennzeichen waren der Polizei bereits bekannt. Wären da nicht die ausgeschriebenen Kennzeichen gewesen. Die Schilder wurden von den Fahndern entstempelt. Fahrzeugschein und Autoschlüssel stellten die Beamten sicher. Somit konnten die Kontrollierten vorerst nicht weiterfahren und waren auf alternative Beförderungsmittel angewiesen. (san)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion