Pistolen, Munition und eine Armbrust

Polizei hebt großes Waffenlager in Privatwohnung aus

+

Groß-Umstadt/Darmstadt - Die Polizei hat einen 58-Jährigen festgenommen, in dessen Wohnung sich ein Waffenlager befand. Die Beamten fanden unter anderem Schusswaffen und eine Armbrust.

Ermittlungserfolg für die Polizei: Laut Angaben der Beamten stellten die Einsatzkräfte in Groß-Umstadt bei einem 58-Jährigen nicht nur Rauschgift sicher, sie hoben auch noch ein ganzes Waffen- und Munitionsdepot aus. In der Wohnung der Lebensgefährtin des Mannes fanden die Beamten zahlreiche Lang- und Kurzwaffen sowie etwa 5.000 Schuss scharfe Munition. Alle Gegenstände konnten dem 58-Jährigen zugeordnet werden. Nach den Festnahmen von mutmaßlichen Drogendealern am Dienstag waren die Beamten bei den Ermittlungen auf die Spur des 58-Jährigen gekommen. Am Mittwochnachmittag konnte ein von der Staatsanwaltschaft beantragter Durchsuchungsbeschluss vollstreckt werden.

In dem Einfamilienhaus fanden die Beamten über hundert Gramm Marihuana, rund 50 Gramm Amphetamin, einige Hundert Euro Bargeld sowie die Waffen, darunter auch elf scharfe Schusswaffen, eine Armbrust und eine große Menge an Munition. Der 58-Jähriger hatte natürlich keinerlei Erlaubnis für die Waffen oder die Munition. Entsprechend nahmen die Beamten den 58-Jährigen fest. Er wurde heute Nachmittag dem Haftrichter vorgeführt. Er steht im Verdacht mit Rauschgift gehandelt und gegen das Waffengesetz verstoßen zu haben. Die Ermittlungen, insbesondere auch zur Herkunft der Waffen, dauern an.

Zoll entdeckt riesiges Waffenlager in Wohnung

dani

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion