Frau mit 1,8 Promille

Polizei rätselt über Unfall: Fahrer angeblich verschwunden

Bensheim/Darmstadt - Ein Verkehrsunfall und eine betrunkene Autobesitzerin in Südhessen stellen die Polizei vor Rätsel.

Die Frau will mit 1,8 Promille am Sonntagabend im südhessischen Bensheim-Auerbach nicht hinter dem Steuer gesessen haben, als der Wagen auf einer Brücke über der A5 ins Geländer krachte. Die Polizei bestätigte heute Medienberichte, wonach die 24-Jährige angibt, dass ein Mann, den sie kurz davor bei einer Veranstaltung kennengelernt habe, den Unfall verursacht habe.

Nun soll die Spurensicherung klären, wer hinter dem Steuer saß. "Wir haben in der Nähe des Unfallortes niemanden gefunden, der zum Auto gehören konnte", sagte eine Polizeisprecherin. Ganz auszuschließen sei die Version der Frau nicht: "Das ist eine Möglichkeit." (dpa)

Das droht Verkehrssündern bei einer Unfallflucht

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion