Chemiefirma in Darmstadt

Stickendes Gasgemisch ausgetreten

Darmstadt - Mit üblem Gestank mussten sich die Anwohner in Darmstadts Westen auseinandersetzen. Ein Gasgemisch war aus den Hallen einer Chemiefirma ausgetreten.

Nach einer Panne in einem Chemieunternehmen in Darmstadt ist gestern Abend ein stark riechendes Gasgemisch ausgetreten. Zahlreiche Anwohner hätten sich deshalb beschwert, teilte das Unternehmen heute mit. Nach Angaben der Polizei gab es von Übelkeit abgesehen keine Verletzten. In dem Werk war gestern Abend ein Rührwerk ausgefallen. „Ob es Ursache oder Folge war, wird noch untersucht“, sagte ein Unternehmenssprecher.

Ergebnisse sollen erst in der nächsten Woche vorliegen. Der betroffene Produktionsbereich wurde vorerst stillgelegt. Das entwichene Gemisch ist nach Firmenangaben ungefährlich für Menschen. Allerdings verbreiten bereits kleine Mengen einen unangenehmen Gestank. Bei dem Stoff handelte es sich um Methylacrylat, einen Grundstoff zur Herstellung von Plexiglas.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion