Mit Fahrrad auf sogenannte Kickbox gefahren

70-Jähriger stirbt im Skaterpark bei Sturz mit Rad

Griesheim - Ein 70 Jahre alter Mann ist bei einem Termin mit Politikern der Stadt Griesheim gestorben. Er wagte sich mit Fahrrad in einen Skaterpark und stürzte. 

Auf einer Skateranlage in Griesheim (Landkreis Darmstadt-Dieburg) kam es am Samstagmorgen zu einem tragischen Unfall: Laut Angaben der Polizei fuhr ein 70 Jahre alter Mann mit seinem Fahrrad auf die Rampe einer sogenannten „Kickbox“. Dabei stürzte er und fiel so unglücklich, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Er war am Vormittag mit einer Gruppe von Politikern der Stadt Griesheim unterwegs, um gemeinsam die örtlichen Spiel- und Freizeiteinrichtungen zu besichtigen. Deshalb hielt sich diese Gruppe auch gegen 10.30 Uhr an der Skateranlage auf. Der 70 Jahre alte Griesheimer fuhr dabei mit seinem Rad auf die etwa eine Meter hohe Betonrampe, schon war es passiert. Eigentlich ist die Rampe für Inliner, Kickboards und ähnliche Geräte vorgesehen. Die Polizei in Griesheim hat die Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen.

Skatepark in Frankfurt

dani

Rubriklistenbild: © Archiv- und Symbolbild: M.

Kommentare