Weißer Transporter hielt zunächst auf dem Standstreifen

Unfallflucht nach Kollision auf der A5 

Darmstadt - Nach einer Kollision auf der A5 halten beide beteiligten Fahrer zunächst auf dem Standstreifen. Einer der beiden macht sich aber schon kurz darauf aus dem Staub, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Während eines Fahrstreifenwechsels kollidierte der Fahrer eines in Richtung Frankfurt fahrenden Audis gestern gegen 18.20 Uhr auf der A5, kurz nach der Anschlussstelle Darmstadt, mit einem weißen VW Transporter neueren Baujahrs. Nach Polizeiangaben fuhren zunächst beide Unfallbeteiligten auf den Standstreifen. Der Fahrer des weißen Transporters setzte seine Fahrt dann aber ohne seine Personalien zu hinterlassen, fort. Sein Fahrzeug wurde durch den Unfall an der rechten Seite beschädigt. An dem Audi wiederum entstand ein Schaden von zirka 7000 Euro. Wer Hinweise auf das flüchtige Unfallfahrzeug geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei unter 06151/87560 in Verbindung zu setzen. (wac)

Das droht Verkehrssündern bei einer Unfallflucht

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion