Aktiv-Museumstag in Schloss Fechenbach

Römisch malen, kochen, spielen

+
Diplom-Musiker Hagen Pätzold stößt ins Horn: Nach intensiver Forschung in der experimentellen Musikarchäologie baute Pätzold ein Cornu (Fund aus Pompeji) und eine römische Tuba nach, die er bei Museumsprojekten gerne vorführt.

Dieburg - Am Museumstag im Schloss Fechenbach dreht sich am kommenden Sonntag, 17. Mai, von 11 bis 17 Uhr alles um die alten Römer. Der Tag beginnt mit einer Führung durch die römische Abteilung. An verschiedenen Stationen können die Besucher Handwerksarten ausprobieren.

Zu Gast ist zudem der römische Cornicen (Hornbläser) Hagen Pätzold. Die Zuschauer haben die Möglichkeit, einem römischen Cornu-Konzert zu lauschen. Besucher können außerdem ihre eigenen Fresken malen und mit nach Hause nehmen. Mit Farbpigmenten werden typisch römische Motive auf einen steinernen Bildträger gemalt. Noch heute gibt es Spiele, die bereits die Römer kannten. So gibt es verschiedene überlieferte Mühlespiele, die am Internationalen Museumstag in Erinnerung gebracht werden. Die Römer waren sehr kreativ bei der Zubereitung ihrer Mahlzeiten. Viele Kräuter und Gewürze standen ihnen zur Verfügung. Sie hatten einen Mixer, mit dem sie ihren Imbiss zubereiten konnten. Das Ergebnis können die Besucher kosten. Die Teilnahme an den Aktionen ist kostenfrei. Bei schönem Wetter werden einige Aktivitäten auch draußen stattfinden. Führungen finden um 11 und 15 Uhr statt. Weitere Infos zum römischen Tag gibt es im Museum Schloss Fechenbach, Eulengasse 8, Tel.: 06071 2002-460, info@museum-schloss-fechenbach.de.

eha

Kommentare