Täter gesucht

Feuer im Parkhotel war Brandstiftung

+
Corpus Delicti: Mit dem Benzin aus diesem Kanister legte der Täter das Feuer.

Dieburg - Nach dem Brand in einer Hotelgaststätte am vergangenen Freitag ergaben die Ermittlungen, dass das Feuer keinem Unfall geschuldet war. Die Polizei fahndet nun nach dem Feuerteufel.  

Wem gehört dieser Kanister? Hinweise zum Täter bitte an das Kommissariat 10.

Nach einem Brand am vergangenen Freitag, 20. Februar, in der Gaststätte des Parkhotels an der Rheingaustraße ermitteln Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Darmstadt nun wegen schwerer Brandstiftung. Die Untersuchungen des Brandortes haben ergeben, dass in der Gaststätte im Erdgeschoss des Wohn- und Geschäftshauses Benzin ausgebracht und angezündet wurde.

Die Ermittler hatten einen leeren schwarzen 10-Liter-Benzinkanister des Herstellers "Hünersdorff" sowie Streichhölzer am Tatort sichergestellt. Das Feuer war gegen 9.15 Uhr bei der Rettungsleitstelle gemeldet worden. Durch die frühzeitige Entdeckung und das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden. Die Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf über 100.000 Euro.

Feuerwehr-Einsatz: Brand in Dieburg

Feuerwehr-Einsatz: Brand in Dieburg

Am Brandort hatten Zeugen kurz vor der Tat einen verdächtigen, aber bislang unbekannten Mann gesehen. Er ist etwa 1,80 Meter groß, breitschultrig und trug zu diesem Zeitpunkt eine dunkelblaue Jeans und eine dunkle Jacke mit Kapuze.

Die Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei fahndet nach dem Mann und sucht Zeugen: Wer kennt den Täter oder kann Hinweise zu dessen Identität geben? Wer kann Hinweise zur Herkunft des schwarzen Benzinkanisters geben oder kennt dessen vorherigen Besitzer? Wer im Zusammenhang mit der Tat weitere sachdienliche Hinweise gebenkann, meldet sich beim Kommissariat 10 unter der Rufnummer 06151/9690.

(san)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion