Hamel-Zelt-Chefin als Ausrichterin fürs Schlossgartenfest

Ilona Böhm stemmt Heimatfest

+
Ausgelassene Stimmung wird sicherlich auch in diesem Jahr im großen Festzelt herrschen. Es bleibt unter der neuen Festwirtin Ilona Böhm erhalten.

Dieburg - Das Dieburger Schlossgartenfest hat eine neue Ausrichterin: Ilona Böhm – seit 2012 in den Fußstapfen von Willi und Inge Hamel – will es 2015 stemmen. Sie sichtet auch heimische Teilnehmer fürs Bühnenprogramm. Im Vergnügungspark soll der „Free-Fall-Tower“ für Kreischattacken sorgen. Von Jens Dörr

Neuer Anlauf für das Dieburger Schlossgartenfest: Nach Gastspielen des bayrischen Festwirts Franz Widmann (2012) und des Gelnhäusers Steffen Frings (2014) ist der dritte professionelle Ausrichter binnen weniger Jahre für das von der Stadt veranstaltete Traditionsevent inzwischen offiziell. Besser: die Ausrichterin. Denn in Ilona Böhm gibt erstmals eine Frau dem Schlossgartenfest das Hauptgesicht. Die Entscheidung traf der Magistrat, kein Parlamentsbeschluss war notwendig. Böhm führt seit Anfang 2012 das traditionsreiche Darmstädter Gastronomieunternehmen Hamel-Zelt, trat in dieser Rolle in die großen Fußstapfen der bekannten Festwirte Willi und Inge Hamel. Böhm selbst– sie lebt in Mannheim, was sich auch unüberhörbar in ihrem Dialekt niederschlägt – war zuvor allerdings schon 20 Jahre lang für eben jenen Betrieb tätig, galt als Vertraute und rechte Hand der Hamels, erlernte ihr Handwerk dort von der Pike auf.

Bei der Auswahl von Böhm und dem Hamel-Zelt sei der Stadt, Pressesprecherin Ulrike Posselt zufolge, besonders wichtig gewesen, „dass sie alles aus einer Hand macht und der Termin Ende Juli gehalten werden kann“. Das war unter anderem Ausschlusskriterium für Widmann gewesen, der das Fest vorverlegen wollte. Das tat 2013 auch der Turnverein, der das Fest wohl als letzter Verein in der Schlossgartenfest-Geschichte anlässlich seines 150-jährigen Bestehens ausrichtete. Der Turnverein verließ den Stammtermin Ende Juli allerdings nur, weil er das viertägige Fest mit dem traditionellen Stadtlauf-Termin am ersten Juli-Samstag zusammenlegen wollte. In diesem Jahr findet das Schlossgartenfest vom Freitag, 24. bis Montag, 27. Juli statt. Böhm selbst ist bereits voller Vorfreude und bestätigt, was sich die Stadt von ihr erhofft: „Wir können alles bereitstellen – vom Zelt über die Bewirtung bis hin zu den Fahrgeschäften.“ Als traditionsreiches Unternehmen gehöre man dem Darmstädter Schausteller-Verband an, sei dadurch in der Region verwurzelt und so auch darauf aufmerksam geworden, dass im benachbarten Dieburg ein neuer Festausrichter gesucht wurde.

Von Dieburgers für Dieburger

Die Planungen für die vier Festtage sind in manchen Bereichen bereits recht weit gediehen. So verspricht Böhm, dass es ein „Fest von Dieburgern für Dieburger“ werden wird. Das solle sich insbesondere im Bühnenprogramm niederschlagen, für das sich Vereine, Gruppen und Personen von nun an telefonisch (0176 /32761757) oder per E-Mail (info@hamel-zelt.de) bei ihr bewerben können.

Unterstützung im Herstellen erster Kontakte leisteten kürzlich bei einem Treffen die Dieburger Wolfgang Dörr und Jürgen Schaarvogel. Dörr war unter anderem in Sachen Festivitäten über Jahrzehnte hinweg wichtigster Ansprechpartner im Dieburger Rathaus, Schaarvogel hat wie Dörr reichlich Festerfahrung aus den Veranstaltungen mit dem Karnevalverein gesammelt. Beide sind in Dieburg zudem vielerorts gut bekannt und reichlich vernetzt.

Böhm verspricht überdies, dass die Dieburger „ihr“ Fest Ende Juli auf jeden Fall wiedererkennen werden. Die Eckpfeiler – Hauptzelt, Barzelt, Biergarten und Weindorf blieben erhalten. Dort sorge sie mit ihrem Unternehmen nicht nur für die Infrastruktur, sondern auch die Bewirtung und Beschallung. In der Gruppe „En Haufe Leut“, die am Sonntag im Biergarten spielen soll, verrät sie bereits die erste Live-Band. Auch den Vergnügungspark will sie hochwertig mit Buden und Fahrgeschäften bestücken. Highlight soll ein „Free-Fall-Tower“ werden. Bei der Elektrik werde sie auf die Dieburger Firma Kolb zurückgreifen, beim Bier aufs Braustüb’l der Darmstädter Brauerei. Entgegen erster Absichten der Stadt Dieburg wurde auch diesmal – wie ein Jahr zuvor mit Steffen Frings – ein längerfristiger Vertrag über die Ausrichtung geschlossen: Die Verantwortung wurde Ilona Böhm für gleich fünf Jahre zugesichert.

Schlossgartenfest 2014

Schlossgartenfest in Dieburg

Kommentare