Einrichtung im Konvikt bei der Fernsehlotterie

Kettelerschule zur besten Sendezeit in ARD

+
Zu einer ganz besonderen Förderschule für hochbegabte Kinder und Jugendliche, die sich aber sozial schwer einfügen können, ist das ehemalige Konvikt in Dieburg umgebaut worden.

Dieburg - Die Kettelerschule des Konvikts Dieburg kommt zur besten Sendezeit ins Fernsehen: Die Einrichtung stellt sich morgigen Sonntag (10.) im Rahmen der Präsentation der Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD vor.

Morgen werden um 18.49 Uhr und 19.59 Uhr viele Dieburger Augenpaare gespannt auf den Fernseher gerichtet sein, denn dann spielt die Kettelerschule eine Hauptrolle bei der Gewinnzahlen-Bekanntgabe der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD. In der Kettelerschule werden Förderschüler mit hoher Begabung aufgenommen. Drei dazu gehörige Wohngruppen mit jeweils elf Plätzen sorgen dafür, dass die Kinder auch außerhalb des Unterrichts gut betreut sind. Die Fernsehlotterie hat die Einrichtung mit 260.000 Euro gefördert. Die Schulleiterin der Bischof-Ketteler-Schule, Susanne Scheuch-Ahrens, wird morgen die Gewinnzahlen präsentieren, Bei der Vorstellung des Projekts kommen auch die Kinder und Jugendliche zu Wort.

Einnahmen der Fernsehlotterie für guten Zweck

Mindestens 30 Prozent der Einnahmen aus dem Losverkauf der Fernsehlotterie fließen über die Stiftung Deutsches Hilfswerk direkt in soziale Projekte und Einrichtungen in ganz Deutschland. 2014 unterstützte die älteste Soziallotterie Deutschlands 252 Projekte zugunsten hilfebedürftiger Kinder, Senioren sowie kranker und behinderter Menschen mit rund 45,5 Millionen Euro.

(eha)

Kommentare