Triathlon kann stattfinden

Freibad öffnet Mitte Juni

+
Das Freibad kann doch öffnen.

Dieburg - Nach dem Fehlstart Mitte Mai – das Freibad bekam wegen massiven Wasserverlusts die Betriebsgenehmigung entzogen – soll es jetzt doch noch ein HappyEnd geben: Seit gestern fließt wieder Wasser ins Schwimmerbecken, das erst vor kurzem abgelassen worden war.

Nachdem das Becken trocken gelegt war, haben Facharbeiter die 14 festgestellten Leckagen im Beckenrandbereich ausgebessert, Fliesen ausgetauscht, Fugen abgedichtet. „Wir haben mit der Unteren Wasserbehörde einen Weg gefunden“, sagte Bürgermeister Dr. Werner Thomas gestern auf Anfrage unserer Zeitung. Jetzt strebt er die Öffnung am 14. Juni an. Es dauert bis zu zwei Wochen, bis das Wasser wieder eingelassen, alles auf Badebetrieb eingestellt ist.

Lesen Sie auch:

Öffnung des Ludwig-Steinmetz-Bades untersagt

Start der Badesaison steht in den Sternen

Auch der Triathlon am 21. Juni kann wie geplant stattfinden. Die Veranstalter hatten wegen des Freibadausfalls die Umwandlung in einen Duathlon ins Auge gefasst. Thomas betont, dass die Stadtverwaltung erst per Schreiben mit Datum vom 6. Mai über den Entzug der Betriebserlaubnis wegen der Wasserverluste informiert worden sei. „Das Fax ging am 7. Mai ein, das Schreiben mit der Post am 8. Mai“, so der Bürgermeister. Noch am selben Tag habe er sich mit der Wasserbehörde beim Kreis in Verbindung gesetzt. Er widerspricht damit der Darstellung des Kreispressesprechers, der Stadt sei schon vorher der Entzug der Betriebserlaubnis angedroht worden, falls Undichtigkeiten nicht rechtzeitig beseitigt würden.

eha

Kommentare