Beliebte Veranstaltung für Nachtschwärmer

Dieburg erlebt blaues Wunder

+
Wenn Dieburg in Blau erstrahlt, ist das eine ganz besondere Atmosphäre.

Dieburg - Nach drei langen Jahren macht Dieburg wieder mal blau: Für Samstag, 6. Juni, hat Gewerbevereinsvorsitzende Evelyn Allmann mit ihrem Team eine Sommernacht in der romantischsten aller Farben vorbereitet – in Blau. Von Lisa Hager 

Der Dieburger Gewerbeverein lädt bereits zum achten Mal zu diesem künstlerisch inspirierten Fest ein, das mit Straßenkunst, verschiedenen Bands in den Gassen und einem Kunsthandwerkermarkt besonderer Art in früheren Jahren viele Fans auch aus dem Umland gewonnen hat. Von 18 bis 24 Uhr ist die Innentstadt belebt, haben die Geschäfte geöffnet und stellen sich mit besonderen Angeboten und Dekorationen auf diese außergewöhnliche Nacht ein.

Bei einem Bummel über den Kunstgewerbemarkt im Fechenbach-Park gibt es eine Menge zu bestaunen: Von Keramikkunst bis Edelstahl, von Schmuckmanufakturen über handgeflochtene Körbe bis zu Hüten und Wohn- sowie Gartenaccessoires ist vieles in außergewöhnlichem Design dabei. Sue Ferres, die „Blaue Geigerin“, zieht durch die Straßen, der Marktplatz ist geheimnisvoll illuminiert, leuchtende Stelzenläufer sind unterwegs. Riesenseifenblasen steigen in den Abendhimmel, Feuerkünstler schreiben ihre Botschaften in die Nacht. Das Ensemble „philSaitig“ musiziert im blau illuminierten Fechenbach-Park auf der Schlossbühne, die Gruppe „Drumlet“ sorgt am Dalles für Trommelwirbel, der Jazzclub Limburg swingt den Marktplatz und „Lehmann 5“ rockt vor „Alle meine Kleider“ in der Steinstraße. Dort werden auch Cocktails in der passenden Farbe serviert.

Geschäftswelt präsentiert sich von der blauesten Seite

Die Dieburger Geschäftswelt präsentiert sich von ihrer blauesten Seite, wie etwa die Stylefabrik unter dem Motto „Blau durch die Nacht mit der Bändelei“ oder „Sugar Six“, das extra seinen Hof öffnet, die Gäste mit Live-Musik verwöhnt und gemeinsam mit der „Stoawäjer Stubb“ Stärkendes für hungrige Gäste anbietet. Hübsche Kleinigkeiten in Blau bietet „Lieblingsstück“ in der Schlossgasse. Im Innenhof der „Bücherinsel“ kann man bei Kerzenschein zu romantischen italienischen Klängen exklusive Olivenöle verkosten. „25 Minutes“ lockt mit Open-Air-Training und einer Smoothie-Bar. Getränke Braunwarth verspricht sogar: „Wir machen alle(s) blau!“ Lukullisches in verschiedenen Stilrichtungen – von Italienisch bis Arabisch, von exklusiv bis Fingerfood – erwartet die Gäste an vielen Ecken. Weine, Apfelweine, Cocktails, blaue Crêpes – es gibt einiges in dieser Juninacht zu verkosten.

Auch viele private Höfe, die ansonsten verschlossen sind, werden geöffnet sein und Gäste empfangen. Meditativ und mit ganz besonderem Ambiente präsentiert sich die Stadtkirche St. Peter und Paul: Sie bietet Gästen, die dem Trubel entfliehen möchten, einen kerzenbeleuchteten Platz in der Stille. Ein Knalleffekt schreckt dann alle um Mitternacht auf, wenn das Abschlussfeuerwerk das blau angestrahlte Schloss Fechenbach von hinten festlich illuminiert.

Kommentare