Preise für die Dieburger Grundschulen

Spielen hat Schule gemacht

+
In der Marienschule können die Kinder mit Fachkräften „spielen lernen“. Das ist wichtig für die Entwicklung.

Dieburg - Gutenbergschule und Marienschule wurden jetzt für die Aktion Laufbus im Rahmen der Aktion „Zu Fuß zur Schule“ mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Zudem können sich die Marienschüler über eine neue Spieleausstattung freuen.

Rikschas auf dem Schulhof? Der Einsatz der ersten Klassen der Dieburger Grundschulen innerhalb der Laufbus-Woche macht´s möglich. Während einer Würdigung der Teilnehmer an der diesjährigen Aktion „Zu Fuß zur Schule“ im Staatlichen Schulamt in Darmstadt konnten die Schulleiterin der Gutenbergschule, Silke Werner-Lehr und der Schulleiter der Marienschule, Lothar Oberle, Spielgeräte für ihre Schüler entgegennehmen: Je eine Rikscha, ein Balancierbrett und sogenannte Pferdegeschirre. Seitdem freuen sich die Kinder über neue Möglichkeiten des Spielens.

Neben dem Lernen wird an der Marienschule auch dem Spielen ein besonderer Stellenwert beigemessen. Viele Kinder kennen keine klassischen Spiele mehr oder haben wenig Gelegenheit, sich mit Spielen die Zeit zu vertreiben. Dabei ist Spielen auch aus neurologischer Sicht wichtig für die kindliche Entwicklung.

Aus diesem Grunde hatte sich die Marienschule erneut um eine Spieleausstattung des Vereins „Spielen macht Schule“ mit dem Schwerpunkt Ganztagsangebot beworben und zum zweiten Mal gewonnen. „Seit Schuljahresbeginn gibt es ein breitgefächertes Spieleangebot an der Schule, das kaum noch Wünsche offenlässt“, freut sich Martina Albert, die für die Kinder im Ganztagsangebot der Marienschule zuständig ist.

eha

Kommentare