Morgen 90 . Geburtstag

Dr. Elmar Hieber: Vom Operationssaal an den Computer

+
Ein bekanntes Gesicht für viele Dieburger: Dr. Elmar Hieber, langjähriger Belegarzt am St. Rochus Krankenhaus, feiert am morgigen Freitag seinen 90. Geburtstag.

Dieburg - Dr. Elmar Hieber wird am morgigen Freitag 90 Jahre alt. Der Jubilar, der aus Ehingen bei Donauwörth stammt, dürfte einigen Dieburgern ein bekanntes Gesicht sein. Von Konstanze Löw 

Wie oft er in der Vergangenheit Patienten am Blinddarm operiert und wie viele gebrochene Beine er eingegipst hat, weiß Hieber nicht mehr. Eines ist sicher: „Es waren viele, wir hatten immer gut zu tun.“ Der Chirurg war 25 Jahre lang als Belegarzt im St. Rochus Krankenhaus tätig und hat seit 1953 in Dieburg gearbeitet. Nach einer Fachausbildung in Augsburg kehrte er 1962 wieder in die Gersprenzstadt zurück und übernahm drei Jahre später die Praxis seines Schwiegervaters. Im Januar 1991 schloss er mit 65 Jahren seine Praxis in der Steinstraße und verabschiedete sich damit in den wohlverdienten Ruhestand.

Seitdem konzentriert sich Hieber vor allem auf seine Hobbys Filmen und Fotografieren. „Auch mit dem Computer beschäftige ich mich, an ihm schneide ich die Filme dann“, fügt der geistig fitte Jubilar hinzu. Langweilig werde ihm als Rentner jedenfalls nicht so schnell, man finde immer was zu tun. Neben den Hobbies räumt Hieber seit seinem Ruhestand auch den Reisen mit seiner Frau Christa viel Zeit ein. Norwegen, Italien und Spanien bereiste das Paar, diverse Flusskreuzfahrten standen auf dem Plan. „Reisen hält fit“, verrät Hieber sein Geheimrezept zum Altwerden.

Die seltensten Krankheiten der Welt

Doch wohl genauso aufregend wird es für ihn morgen in Dieburg zugehen. Dann lässt es sich der Jubilar aus dem Eckhaus Steinstraße/Mühlgasse mit Familien, Freunden und Bekannten im Schloss Fechenbach gutgehen. „40 Gäste kommen, das wird eine große und schöne Sache. Ich freue mich drauf“, blickt Hieber seinem großen Tag freudig entgegen.

Kommentare