Malgruppe des Seniorenarbeitskreises zeigt ab heute Acryl- und Aquarellbilder

Kreative Farbspiele im Rathaus

Dieburg - Die Malgruppe des Dieburger Seniorenarbeitskreises gestaltet die neue Sommerausstellung im Rathausfoyer. Sie wird heute um 18 Uhr eröffnet.

Zu Beginn des Jahres 2011 trafen sich zunächst drei Frauen zum Malen im Dieburger Seniorentreff. Im Laufe der Jahre kamen noch neun weitere Malerinnen und ein Maler dazu. Manche hatten schon seit der Schulzeit nicht mehr gemalt, andere pflegten ihr Hobby seit einigen Jahren, hatten aber den inneren Schwung verloren oder keine Ideen mehr für geeignete Motive. November 2011 fand die erste Ausstellung „Erinnerungen an den Sommer“ in den Räumen des ehemaligen Seniorentreffs statt und zeigte Aquarell- und Acrylarbeiten. Seit Sommer 2013 ermöglichte das Büro für Senioren im Landratsamt mehrere Ausstellungen in den Fluren mit Aquarell-, Acryl- und Bleistiftarbeiten.

In der aktuellen Ausstellung im Dieburger Rathaus mit dem Thema „Farbspiele“ werden nun Arbeiten von 14 Hobbykünstlern präsentiert. Darunter sind auch Senioren, die erst kürzlich die Malerei für sich entdeckt haben. Durch das Zeigen der ersten Bilder wächst hoffentlich der Mut, sich weiter zu erproben und künstlerisch auszudrücken. Viele haben die Erfahrung gemacht, dass sie durch das Malen einen ganz neuen Blick für Farben und Formen gewonnen haben, die Welt quasi mit neuen Augen betrachten können. Manche malen, um mal abzuschalten, innerlich zur Ruhe zu kommen und mehr Gelassenheit im Alltag zu finden. Andere wieder möchten nette Menschen treffen, die sich gemeinsam auf die Suche nach ihrer Kreativität und den noch unentdeckten Fähigkeiten ihrer Persönlichkeit machen. In jedem Fall tut es jedem gut, wenn ein gelungenes Bild Anklang findet.

„Alle, die gerne malen und zeichnen oder diejenigen, die es für sich entdecken möchten, sind herzlich eingeladen zum Malkreis“, sagt Brigitte Kamutzki, die Organisatorin der Ausstellung. Die Treffen finden zweimal monatlich freitags von 14.30 bis 16.30 Uhr im Schloss Fechenbach im Raum für Museumspädagogik statt. Die Teilnehmer probieren verschiedene Techniken und Materialien aus und lernen voneinander. Durch regelmäßiges Üben erweitert sich das eigene Können, und die Freude an der Kreativität wächst. Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zu sehen (montags bis mittwochs von 8 bis 12 Uhr, donnerstags von 8 bis 12 und von 14 bis 17.30 Uhr, freitags von 8 bis 11.30 Uhr) zu sehen. Sie endet am Donnerstag, 27. August.  (eha)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare