KV Dieburg

Motto der neuen Kampagne steht

+
Die Informationen über die Kampagne erhält man im Dieburger Anzeiger.

Dieburg - Nachdem sich der Vorstand in seiner Klausurtagung nicht auf ein Motto einigen konnte, gelang dies nun in der letzten Vorstandssitzung vor wenigen Tagen sehr schnell.

„Unser Fassnoacht die iss mords – blouß halt dess Joahr bissje korz“: Dieses Motto hat sich durchgesetzt gegen mehrere andere, so beispielsweise gegen „Jeder ist heit uff de Boa - Fastnacht feiert groß und kloa“. Lustig war auch „De Friedel, Prinz un Elferrat – saufe sich an Fassnacht braat“, doch es hatte keine Chance, wie auch nicht „Dibborsch, Äla - alles klaa!“. Endgültig verabschiedet wurde das Jahresprogramm, nachdem geklärt war, dass alle Vortragenden rechtzeitig aus dem Winterurlaub zurück sind. Schließlich sollte die 1. Sitzung bereits am Freitag, 8. Januar 2016, noch während der Ferien, stattfinden. Die Saisoneröffnung erfolgt traditionell wieder am 11.11. um 19.11 Uhr am Fastnachtsbrunnen und der Ehrungsabend wird am Freitag, 13. November im Zeughaus mit vielen Freunden und Gästen gefeiert.

Die Äla-Meile wird auf Grund des großen Erfolges in diesem Jahr am Samstag, 14. November, wiederholt, wieder im Restaurant „M22“. Weiter geht es im neuen Jahr mit acht Sitzungen im Januar. Nach der ersten Sitzung am 8. Januar folgen sieben weitere: am Samstag (9.), Freitag (15.), Samstag (16.), Freitag (22.), Samstag (23.), Freitag (29.) und die letzte am Samstag (30.). Neu ist in der neuen Kampagne, dass alle Samstags-Sitzungen bereits um 17.11 Uhr und die Freitags-Sitzungen, wie bisher, alle um 18.33 Uhr beginnen, so KVD-Pressesprecher Wolfgang Dörr. Der Kartenvorverkauf beginnt Anfang September.

Die Kindersitzungen finden im nächsten Jahr wieder sonntags (17. und 24. Januar) jeweils um 14.33 Uhr statt. Der Fastnachts-Endspurt beginnt dann am Sonntag, 7. Februar, mit dem Empfang des Prinzenpaares am Bahnhof und endet mit der Äla-Nacht in der Römerhalle. Nach dem närrischen Empfang am Rosenmontag, 8. Februar, und dem Fastnachtsumzug am Dienstag (9.) klingt die Kampagne mit dem – in diesem Jahr ebenfalls sehr erfolgreichen – Äla-Finale im „M 22“ aus. Der Aschermittwoch ist bereits am 9. Februar – einem der frühest möglichen Termine. Die Fastnachtsbeerdigung findet am Samstag, 13. Februar, um 19.33 Uhr im Zeughaus statt. Bis dahin stehen beim KVD aber noch andere Aktivitäten an: Am Sonntag, 12. Juli, wird der ZDF-Fernsehgarten besucht (Ansprechpartner ist Bernd Schneider). Und für den Ausflug nach Domat/Ems in der Schweiz vom 17. bis 20. September sind noch einige Plätze frei. Für Auskünfte steht Wolfgang Dörr bereit (Tel.: 0171 7325343). (eha)

Kommentare