Sommerwetter und unterhaltsames Programm

Tausende bei Maimarkt der Superlative

+
Der Autosalon zog wieder Tausende von Besuchern auf den Dieburger Marktplatz. Angesichts der sommerlichen Temperaturen standen natürlich besonders die Cabrios im Fokus des Interesses. - Foto: Hager

Dieburg - Wenn der Marktplatz plötzlich wie in „guten alten Zeiten“ voller Autos steht – dann ist Maimarkt in Dieburg. Die Karossen der beteiligten Autohäuser waren eine der Hauptattraktionen der – diesmal viertägigen – Großveranstaltung. Und dass vor allem die Cabrios im Mittelpunkt standen, verwunderte bei diesem Sommerwetter niemanden. Von Lisa Hager 

Inzwischen ist der Maimarkt aber weit mehr als eine Open-Air-Automobilausstellung. Das Rahmenprogramm mit Tanz und Live-Musik auf der Hauptbühne vorm Schloss und in etlichen Höfen beteiligter Innenstadtgeschäfte hält die Besucher mühelos über mehrere Tage bei Laune. Am Samstagabend hatte die Band Lewis das Publikum fest im Griff und lud zum Tanzen ein. Die Gruppe Blue Blistering Barnacles um den Dieburger Zahnarzt Ingo Gerlach unterhielt gestern Mittag mit Irish Folk. Das gemütliche Weindorf im Fechenbachpark am stationär sprudelnden Brunnen hat sich sowieso schon eine feste Stammkundschaft erobert. Gruppen des KVD, der Cance Company, der Tanzschule Wehrle und der Kinderprinzengarde zogen die Blicke der Besucher auf sich.

Die kleinen Besucher konnten sich in Schmetterlinge verwandeln lassen, mit dem Bimmelzug ihre Runden drehen, auf der Slackline der Bergwacht balancieren oder sich am Seil durch die Luft wirbeln lassen. Bei einem besonderen Rennen am Marktplatz stahlen die Bobbycars den großen Wagen kurzfristig die Schau.

Der historische Mühlturm zog gestern Nachmittag die Besucher in sein düsteres, aber angesichts der Sommertemperatur erfrischend kühles Innere. Der Höhepunkt des Sonntags ließ nicht lange auf sich warten: Während bei Sugar Six in der Zuckerstraße noch Michael Stern sang und im Park Thomas Richter mit seinem Publikum „Über den Wolken“ schwebte, brachte die Jugendfeuerwehr die Renn-Enten an den Start. „Meine ist ein bisschen lahm“, beschwerte sich Marvin (6), als die gelben Plastiktierchen Richtung Amtsgericht ins Ziel gingen. „Für nächstes Jahr trainier‘ ich die noch“, kündigte er an.

Maimarkt 2016 in Dieburg: Bilder

Der Anblick der Gummitiere auf der Gersprenz war auch für Marktmeister Armin Kaiser das Zeichen, dass er im Ziel ist. „Ich bin rundum glücklich“, sagte er gestern Abend. Alle Beteiligten hätten an einem Strang gezogen. Insgesamt sei die Veranstaltung eine tolle Werbung für den Gewerbeverein, aber vor allem auch für die Stadt Dieburg selbst: „Und das nachhaltig.“

Kommentare