Vorweihnachtliche Atmosphäre

30. Martinsmarkt eröffnet: „Bereicherung für die Region“

+
Herold „Carolan der Verkünder“ eröffnete den Markt mit Fanfarenklängen. 

Dieburg - Der Martinsmarkt lockt mit seiner besonderen vorweihnachtlichen Atmosphäre alljährlich tausende Besucher nach Dieburg. Von Laura Hombach 

Bei der Eröffnung gestern Nachmittag kamen angesichts frühlingshafter Temperaturen zwar keine weihnachtlichen Gefühle auf, die Stimmung war dennoch bestens. Kein Wunder, denn in diesem Jahr wird die beliebte Veranstaltung bereits zum 30. Mal für Besucherströme gen Dieburg sorgen. Sie fühle sich geehrt, dass sie diesen besonderen Martinsmarkt eröffnen dürfe, sagte die neue Vorsitzende des Dieburger Gewerbevereins, Evelin Allmann. Seit drei Jahrzehnten schreibt der Markt Erfolgsgeschichte, Allmanns besondere Würdigung ging an diejenigen, die das ermöglicht haben. Die Marktbeschicker und Vereine, die der Veranstaltung von Anfang an oder seit langer Zeit die Treue halten, erhielten zum Dank eine Dieburger Münze. Herzlich bedankte sich die Gewerbevereinsvorsitzende bei Herbert Kosch, der als Mann der ersten Stunde den Martinsmarkt mit aus der Wiege gehoben hatte und sich auch heute noch bei der Münzprägung und dem Martinsmarktkonzert engagiert. Respekt sprach Allmann Alois Ostner aus, der nicht nur einer der Gründerväter, sondern auch seit 28 Jahren Marktmeister ist. Auf den Schultern eines Marktmeisters laste sehr viel, Ostner habe nicht nur viel Zeit, Kraft und Können in die Organisation der Märkte gesteckt, sondern auch jede Menge Herzblut.

Besonders stolz war Allmann auch auf die neue Weihnachtsbeleuchtung, die pünktlich zum Markt stimmungsvolles Licht in der Innenstadt verbreitet. Anschaffung und Anbringung der Lichter habe der Gewerbeverein dank der Unterstützung der Sparkasse, der Stadt Dieburg und des Bauhofes stemmen können, wollte Allmann auch hier allen Beteiligten Dank gesagt wissen. „Gemeinsam haben wir unser Städtchen herausgeputzt“, erklärte sie, und besiegelte ihre Begeisterung mit einem Hans Rosenthal entliehenen „Das war spitze!“ inklusive Hüpfer. Doch Allmann war nicht die einzige, die ihre Wertschätzung ausdrückte. Landrat Schellhaas und Bürgermeister Dr. Werner Thomas richteten beide Dankesworte an den Gewerbeverein. Der Dieburger Martinsmarkt sei eine Bereicherung für die gesamte Region, schwärmte Schellhaas. Thomas führte eine IHK-Rankingliste der Mittelzentren an, bei der Dieburg den zweiten Platz im Kreis Darmstadt-Dieburg belege. Dies sei das Verdienst des Gewerbevereins, betonte der Bürgermeister.

Dieburger Martinsmarkt 2014

Kommentare