Verbundbatterien sind Verkaufsschlager

Nachfrage nach großem Knall ist ungebrochen

Tobias Albrecht präsentiert seine Ware, die man bei ihm im Feuerwerksshop in Groß-Zimmern auch vorbestellen konnte. - Foto: Dick

Dieburg/Groß-Zimmern - „Guten Rutsch!“, ist wohl der weit verbreiteste Gruß zum Jahreswechsel. Pünktlich um Mitternacht begrüßt die Region das neue Jahr – traditionell mit Raketen, Böllern und Wunderkerzen. Von Julia Dick

In diesem Jahr beginnt der Feuerwerksverkauf am heutigen Montag und endet am 31. Dezember.

Das Sprengstoffgesetz schreibt vor, dass Feuerwerksartikel nur an den letzten drei Tagen des Jahres verkauft werden dürfen (siehe auch Artikel unten). Neben den Discountern bieten etliche Läden in Dieburg, Groß-Zimmern, Darmstadt und Groß-Umstadt, die teils sogar nur an diesen drei Tagen geöffnet haben, ein umfangreiches Sortiment an Feuerwerksartikeln an. In Dieburg ist es neben den Discountern vor allem das Kaufhaus Enders in der Zuckerstraße, das ab heute Qualitätsböller für seine Kunden bereit hält.

„Gerade in unserer Region geben die Leute viel Geld für Böller und Co. aus“, hat auch Tobias Albrecht beobachtet. Der Inhaber des Feuerwerkshops in Groß-Zimmern sagt, dass Verbundbatterien immer beliebter würden. Laut Albrecht müssen diese nur einmal angezündet werden, sorgen aber im Vergleich zu herkömmlichen Raketen für längeres Staunen. Bis zu vier Minuten schießen diese Batterien dann Effekt um Effekt in die Luft. Einen weiterer Trend für 2014 stellen die sogenannten „Zero DB Feuerwerkskörper“ dar. „Die sind neu auf dem Markt und auf Grund der geringen Lautstärke und des ausbleibenden Knalls besonders für Tierbesitzer zu empfehlen“, sagt Albrecht. Hier abschließend noch ein paar Sicherheitstipps fürs Feuerwerk:

‹ Der Sicherheitsabstand zu Personen, Autos und Gebäuden sollte mindestens 20 Meter betragen. Gebrauchsanleitung in Ruhe durchlesen. Feuerwerkskörper auf den Boden stellen oder legen, gegen Umkippen sichern und am äußersten Ende der Zündschnur mit langem Arm anzünden. Den Effekt niemals in der Hand zünden. Nicht unter Alkoholeinfluss mit Feuerwerk hantieren.  Jugendliche beaufsichtigen. Keine leicht brennbare Kleidung tragen wie Plastik, Fleece, Synthetik – besser ist Baumwolle. Bei Versagern 15 Minuten warten, bevor man sich nähert, dann den Feuerwerkskörper mit Wasser übergießen. Abschussrohre mit im Kasten stehender Wasserflasche gegen Umfallen sichern und Böller keinesfalls in der Nähe von Personen zünden.

Kommentare