Ungewöhnliches Konzert mit Pop- und Filmmusik

Patrick Gläser rockt die Orgel der Gnadenkapelle

+
Patrick Gläser in „Action“: Der Organist kommt am Donnerstag in die Gnadenkapelle.

Dieburg - Ein ungewöhnliches Konzert gibt es demnächst in der Gnadenkapelle: Patrick Gläser „rockt die Orgel“. Sein Programm hat er auch aus Anregungen des Publikums zusammengestellt.

Am Donnerstag, 19. Mai, beginnt um 19.30 Uhr in der Gnadenkapelle ein Konzert mit dem Titel „Orgel rockt – Tour 4“. Der Organist Patrick Gläser hat aus vielen Anregungen aus dem Publikum für 2016/17 neue Themen aus Rock, Pop und Filmmusik herausgesucht und ein spannendes, abwechslungsreiches Konzertprogramm für die Kirchenorgel zusammengestellt. Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden werden erbeten. Ein Teil der Kollekte ist für die Jugendarbeit des BDKJ Dieburg bestimmt, der auch Veranstalter ist. „Orgel rockt“ ist ein Konzertprojekt für Kirchenorgel solo. Seit November 2009 spielt der Öhringer Organist und Chorleiter Patrick Gläser aus Gehör, Herz und Gedächtnis heraus seine Coverversionen bekannter Titel aus den drei großen Genres Rock, Pop und Film. Die Ideen zu den Stücken gehen auf Publikumswünsche aus vergangenen Konzerten zurück. Die beliebtesten Titel bleiben auch in Tour 4 wieder als Zugaben erhalten.

„Tour 4“ ist die Fortsetzung des Projektes in 2016/17. In gut sechs Jahren fanden über 190 Konzerte mit mehr als 40.000 Besuchern in Deutschland, Österreich, Schweden, der Schweiz, Russland und den Niederlanden statt. Dabei waren in den vergangenen Konzerten Titel wie „Sailing“, „Nothing else matters“, „Bohemian Rhapsody“, „Aquarius“, „Awesome God“, „You’ll never walk alone“, „Live and let die“ und „All you need is Love“ zu hören. Strahlende Filmmusiken wie der „Gladiator“-Soundtrack, „Das Boot“. Auch auf der „Tour 4“ hält Gläser wieder Überraschungen bereit. Weitere Informationen gibt es unter www.orgel-rockt.de oder auch auf der Facebookseite „orgel.rockt“.

eha

Kommentare