Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer

Ohne Führerschein und mit knapp fünf Promille unterwegs

Dieburg - Ein Autofahrer mit 4,82 Promille Alkohol im Blut ist in Dieburg von der Polizei angehalten worden.

Er sei mit seinem Transporter am Donnerstagvormittag gegen 10 Uhr auf der Frankfurter Straße in Dieburg extreme Schlangenlinien gefahren, sagte ein Polizeisprecher in Darmstadt. Einem Zeugen war der Transporter aufgefallen, er alarmierte die Polizei. Die Beamten stoppten den 45 Jahre alten Mann. Einen Führerschein hatte dieser nicht.

Zudem haben zwei Lastwagenfahrer durch ihr Eingreifen einen betrunkenen Autofahrer bei Hünfeld gestoppt. Der 38-Jährige fiel auf, weil er in der Nacht zum Freitag auf der Bundesstraße 27 in Richtung Burghaun (Landkreis Fulda) in Schlangenlinien fuhr. Wie die Polizei weiter mitteilte, war er auch auf der Gegenfahrbahn unterwegs. Nachdem die LKW-Fahrer bereits die Polizei verständigt hatten, zogen sie mit ihren Sattelzügen an dem Wagen vorbei und blockierten die Fahrbahn. Der 38-Jährige war gezwungen, seine Fahrt zu beenden. Als die Polizei eintraf, war der Mann am Steuer eingeschlafen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare