Mehr als drei Promille und fünf Anzeigen

Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer dreimal

Dieburg - Gleich dreimal hintereinander hat die Polizei in Südhessen einen völlig betrunkenen Autofahrer gestoppt und ihm innerhalb weniger Stunden fünf Anzeigen verpasst.

Da bei der ersten Kontrolle am Sonntag in Dieburg ein Alkoholtest einen Wert von mehr als drei Promille anzeigte, nahmen die Beamten dem 45-Jährigen den Führerschein ab. Zwei Stunden später sei dann der Mann erwischt worden, als er versucht habe, trotzdem mit seinem Auto nach Hause zu fahren, berichtete die Polizei in Darmstadt am Montag. Also kassierten die Beamten zusätzlich noch die Zündschlüssel.

Eine gute halbe Stunde später startete der 45-Jährige mit einem Ersatzschlüssel einen weiteren Fahrversuch. Da wurde es den Polizisten zu bunt und nahmen den Autofahrer fest. Neben drei Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr handelte sich der 45-Jährige auch zwei Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein. (dpa)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion