Ensemble freut sich über stimmliche Verstärkung

Sänger für philSaitig gesucht

+
Das Ensemble philSaitig besteht derzeit aus elf Instrumentalisten und Sängern. Für die anstehenden Konzerte sucht die Gruppe Verstärkung: Tenöre und Bässe sind willkommen.

Dieburg - Das Instrumental- und Vokalensemble philSaitig sucht Sänger zur Verstärkung. Es hat ein gelungenes Konzert in der Heydenmühle in Lengfeld hinter sich, jetzt wird schon für die Adventskonzerte geprobt.

Die Heydenmühle bot mit ihrem stimmungsvollen Saal ein traumhaftes Ambiente für das diesjährige Sommerkonzert von philSaitig: „Film- und mehr Musik aus vier Jahrhunderten“ war das Motto. PhilSaitig ist ein Ensemble mit derzeit elf Instrumentalisten und Sängern, die eine breite Palette von Instrumenten mitbringen und in ihren Konzerten ein abwechslungsreiches Repertoire von mittelalterlicher und Renaissance Musik über Klassik bis hin zu moderner Musik und Pop in verschiedenen Besetzungen kombinieren. Diesmal eröffnete das Konzert – vor einem vollbesetzten Saal – mit französischem Barock: Lully‘s türkischem Marsch, kräftig interpretiert und mit einem typischen Schellenbaum, als akustischem Akzent und Blickfang. Darauf ging es nach Britannien mit englischen Madrigalen in A-capella-Besetzung und einigen alten schottischen und irischen Weisen, sowohl instrumental als auch zusammen mit Solo-Gesang vorgetragen. Deren Schwung übertrug sich auf das Publikum und viel Applaus bekamen auch die bekannten Arien, wie „Pur ti miro“ und „Lascia ch’io pianga“ sowie dem zu moderner Musik überleitenden ‚Adiemus“ von Karl Jenkins über „Only Hope“ aus dem Film „Nur mit Dir“ bis zu „Take five“, das im Krimi „Manhattan Murder Mystery“ einen Teil der Filmmusik lieferte.

Der zweite Teil des Programms war nicht minder abwechslungsreich: Klezmer Musik, ein Reigen französischer Songs aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Matthieu“, das bekannte ‚Pink Panther‘ und schwedische Lieder aus „Wie im Himmel“ erfreuten das Publikum. Ein instrumentales Highlight war der Tango des bekannten argentinischen Tangero Carlos Gardel. Mit „When you believe“ aus dem Film „Prince of Egypt“ und „Aquarius / Let the Sun Shine in“ aus dem Musical „Hair“ verabschiedete sich das Ensemble. Das Publikum war begeistert und entließ philSaitig mit Standing Ovations.

Nun stehen die Vorbereitungen für die kommenden Adventskonzerte (2. Advent in Schaafheim, 4. Advent in Dieburg) auf dem Probenplan. Für diese Konzerte freut sich philSaitig über sängerische Unterstützung: Tenor- und Bass-Stimmen sind herzlich willkommen. Kontakt über www.philsaitig.de. (eha)

Kommentare