Weihnachtskonzert des KMGV

Süßer die Glocken....

+
Ein festliches Weihnachtskonzert bescherte der Kellersche Männergesangverein zum Ausklang seines Jubiläumsjahres den Einwohnern in der Gnadenkapelle. Der Männerchor (unser Foto) hatte das Konzert eröffnet, bei dem auch der Frauenchor auftrat, zum Finale sogar gemeinsam mit den Männersängern vor dem Altar unter dem Gnadenbild.

Dieburg - Der Kellersche Männergesangverein, der in diesem Jahr auf 140 Jahre Vereinsbestehen zurückblickte, beendete sein Jubiläumsjahr mit seinen beiden Chören in der Wallfahrtskirche mit einem Weihnachtskonzert unter dem Motto „Süßer die Glocken nie klingen“.

Das gut zweistündige Konzert wurde von den „MännerSängern“ und dem Frauenchor „Chorfavor“, vom „Pöllataler Viergesang“, einem Quartett des Jubiläumsvereins sowie von Mareike Grimm mit der Querflöte und Stefan Braun am Klavier und der Orgel gestaltet. Dazu trug als Rezitatorin Elisabeth Förster Weihnachtsgeschichten vor, darunter „Das Geschenk der Weisen“. Der Vorsitzende des Männergesangvereins, Franz Pollak dankte den vielen Besuchern, die die Wallfahrtskirche füllten, den Förderern und den Mitgliedern sowie den Sängerinnen und Sängern, die den Kellersche Männergesangverein als Kulturträger repräsentieren.

Die „MännerSänger“ eröffneten unter Leitung von Andreas Mohrhard das Konzert am Hauptaltar unter dem Gnadenbild mit „Veni, veni Emmanuel“ und „Hoch tut euch auf“. Und dann begann ein Zyklus von vielen Auftritten, darunter des Frauenchors „Chorfavor“ unter Leitung von Rodrigo Affonso mit „Still, still“ sowie „Süßer die Glocken nie klingen“. Der Pöllataler Viergesang sang ergreifend „s’ Dörfle“ und „Denk amal aussi heut“. Von der Orgelempore herab sangen als Quartett des Jubiläumsvereins Manfred Krämer, Adolf Christ, Bernhard Krimm und Klaus Hiemenz „In Dulce Jubilo“ und „Maria durch ein Dornwald ging“. Mareike Grimm ließ die Querflöte und Stefan Braun die Orgel erklingen.

So wechselten immer wieder die gesanglichen und musikalischen Darbietungen in adventlicher und weihnachtlicher Stimmung, darunter mit den Weisen „Feliz Navidad“, „Es blüht eine Rose zur Weihnachtszeit“, „Fröhliche Weihnacht“ und „Heilige Nacht“. Zum Ausklang des Konzerts stimmten dann der Männer- und Frauenchor gemeinsam mit den vielen hundert Besuchern das bekannte Weihnachtslied „O du fröhliche“ an. Und dieser Gesang begleitete alle dann sogar noch zu den Ausgängen der Wallfahrtskirche. Der Kellersche Männergesangverein hatte mit diesem Konzert den Dieburgern ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk gemacht.

Der Jubiläumsverein hatte es auch nicht versäumt, im Programmheft auf seine Übungsstunden aufmerksam zu machen, bei denen Reinschnupperer immer willkommen sind. Der Männerchor probt jeweils mittwochs von 18.30 bis 20 Uhr im Ringerheim auf der Leer, der Frauenchor anschließend von 20.30 bis 22 Uhr. Kontakte zum Verein können über Edith Zulauf unter s  25315 und Franz Pollak unter s  24575 auch telefonisch geknüpft werden – ebenso über www.KMGV-Dieburg.de im Internet. (ka)

Kommentare