Fahrer schwer verletzt

Auffahrunfall auf der B45: Vollsperrung

+
Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Sattelschlepper wurde der Fahrer des PKW schwer verletzt.

Dieburg - Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Montagnachmittag gegen 17.15 Uhr auf der Bundesstraße 45 zwischen dem Semder Eck und der nördlichen Abfahrt nach Groß-Umstadt. Von Ulrike Bernauer

Ein aus Fahrtrichtung Groß-Umstadt kommender Seat Leon eines 21-jährigen Pkw-Fahrers aus Alsbach übersah mutmaßlich einen Rückstau auf der B45 und fuhr nahezu ungebremst auf einen in Richtung Dieburg befindlichen Sattelzug. Bei dem Auffahrunfall wurde der Pkw teilweise unter den Lkw geschoben, bis er am rechten Hinterrad desselben abprallte und seitlich im Straßengraben direkt neben dem Lkw zum Stehen kam. Der Fahrzeugführer wurde dabei schwer verletzt. Da er im Fahrzeug eingeklemmt war, musste er mithilfe des hydraulischen Rettungsgerätes von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde mit schwersten Verletzungen in ein Darmstädter Krankenhaus eingeliefert.

Der Lkw-Fahrer hingegen blieb unverletzt. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von einem Gesamtschaden von 10.000 Euro aus. Wobei an dem Sattelauflieger erheblicher Sachschaden entstand, der Pkw wahrscheinlich ein Totalschaden ist. Während der Dauer der Bergungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme war die B45 über mehrere Stunden voll gesperrt. Zahlreiche Rettungskräfte von der Feuerwehr Groß-Umstadt und Semd waren vor Ort. Im Einsatz befanden sich auch zwei Rettungswagen und ein Notarzt.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion