Traktor kippt

„Umfall“ am Polizeikreisel in Dieburg

+
Die Kurve im Kreisel nicht gekriegt und umgefallen: Über eine Stunde war das Verkehrsrund an der Polizeistation Dieburg gestern lahm gelegt, weil ein Trekkerfahrer seinen Hänger mit Muttererde in die Groß-Umstädter Straße umkippen ließ. Die Traktoren erwiesen sich beim Aufräumen dann als hilfreich.

Dieburg - Nein, da hatte die Polizei keinen weiten Anfahrtsweg, als sich heute direkt im Kreisverkehr am Ortseingang an der Groß-Umstädter-Straße um 11.08 Uhr ein Unfall ereignete.

Ein Traktorfahrer, der aus Richtung Umstadt in den Kreisel einfuhr, hatte wohl die Kurve nicht so ganz gekriegt und es kam zum „Umfall“ des Anhängers, der vollgeladen war mit bester Semder Muttererde. Nun, die ward hinein gekippt in die Ortseinfahrt, derweil der Hänger sich derart platzierte, dass weder ein Rein- noch ein Rauskommen aus der Stadt war. Die Polizei fuhr mit zwei Autos vom Hof auf den Kreisel, den Verkehr umzuleiten. Zweieinhalb Stunden dauerte es, bis das Kreisel-Malheur komplett behoben war.

tm

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion