Einhard-Preis für Radkau

Seligenstadt - Der Bielefelder Historiker Joachim Radkau erhält den Einhard-Preis 2015 für seine Biografie des ersten Bundespräsidenten Theodor Heuss.

Das gab der Vorstand der Einhard-Stiftung in Seligenstadt bekannt. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert. „An Radkaus Heuss-Biographie frappieren Eleganz und Lebendigkeit des Tons, Freimut des Zugriffs und immer wieder die unbeirrbare Neugier auf die nur scheinbar beiläufigen Details der Lebensführung“, begründete das Kuratorium die Wahl. Neben den volkstümlichen Bildern des ersten Bundespräsidenten zeige Radkau auch einen anderen Heuss: einen hochempfindlichen Zeitgenossen und rollenbewussten Mitspieler im politischen Geschäft.

epd

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare