Fahrbahnerneuerung

Bauarbeiten an B45 drei Wochen verzögert

+
Die Langzeit-Baustelle auf der B45 bei Eppertshausen bleibt nochmals drei Wochen länger erhalten, als ursprünglich gedacht. Hier wird gerade das Leitplankensystem erneuert.

Eppertshausen - Die Bauarbeiten zur grundhaften Fahrbahnerneuerung im Zuge der Bundesstraße 45 bei Eppertshausen werden noch bis voraussichtlich Mitte Juni andauern.

Seit Oktober vergangenen Jahres erfolgt im Auftrag von Hessen Mobil auf einem rund drei Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen Eppertshausen und Münster-Breitefeld die Sanierung der beiden Fahrspuren und des Standstreifens der Richtungsfahrbahn Süd. Aufgrund der fortgeschrittenen Beschädigung der Fahrbahn war eine punktuelle Instandsetzung von Schadstellen nicht mehr wirtschaftlich, erklärt Hessen Mobil. Das Sanierungskonzept habe daher eine komplette Erneuerung der Asphaltfahrbahn bis in eine Tiefe von rund 40 Zentimetern vorgesehen. Außerdem wurden am rechten Fahrbahnrand die vorhandenen Schutzplanken durch ein neues Plankensystem ersetzt.

Zusätzliche bauliche Maßnahmen, die zur Stabilisierung des Fahrbahnunterbaus notwendig wurden, haben die Gesamtfertigstellung der Baumaßnahme um rund drei Wochen verzögert. Die Kosten der Gesamtmaßnahme belaufen sich auf rund 4,5 Millionen Euro und werden vom Bund getragen. Mehr Informationen unter www.mobil.hessen.de.

Deutsche Autobahn: Rekorde und Mythen

tm

Quelle: op-online.de

Kommentare