„Diese Diskussion ist Geschichte“

Endgültig: Keine Notunterkunft im Park 45

+

Eppertshausen - Der Landrat erneuert mit Blick auf die Regelzuweisungen sein Angebot an die Kreiskommunen, durch die Einrichtung einer temporären Gemeinschaftsunterkunft in Pfungstadt für die kommenden Monate einen Puffer zu schaffen, um die Unterbringung der Regelzuweisungen sicherzustellen und die Kommunen damit zu entlasten.

Lesen Sie dazu auch:

Kreis muss 2000 Flüchtlinge im ersten Quartal unterbringen

Eppertshausens Bürgermeister Carsten Helfmann, stellvertretender Vorsitzender der Bürgermeister-Kreisversammlung, zeigte sich mit dem Angebot an die Kommunen einverstanden und erleichtert darüber, dass ein Objekt im Gewerbepark Eppertshausen aktuell nicht weiter verfolgt wird: „Diese Diskussion ist Geschichte“, ist sich Helfmann mit Landrat Klaus Peter Schellhaas einig. Einen ausführlichen Bericht lesen Sie morgen auf der Printseite in Babenhausen.

Fotos: Bürgerversammlung zum Thema Flüchtlinge

tm

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion