Spaß mit Lizenz-Jugendtrainern

Fußball-Fun in den Ferien auf dem FSV-Platz

+
So richtig zur Sache und ans Leder ging es beim FVE-Fußballtag im Sportzentrum Eppertshausen.

Eppertshausen - Einen ganzen Tag beim FV Eppertshausen zu verbringen – das reizte 30 fußballbegeisterte Buben. Und ein Mädchen. Sie alle verbrachten jetzt bei den interkommunel angebotenen Ferienspielen einen Tag mit DFB-lizensierten Jungtrainern am Sportzentrum an der Nieder-Röder Straße. Von Thomas Meier 

Nach einem qualifizierten Training sollte ein sich anschließendes Blitzturnier mit Siegerpokal für den Höhepunkt sorgen. Zwischendurch warfen die zahlreichen FVE-Helfer um Chefkoordinatorin Stephanie Groh noch den Grill für reichlich Rindswurst und Fladenbrot an, und auch für Getränke war ausreichend gesorgt.

Lautete der Tipp im Vorfeld des Fußballtages an die Teilnehmer noch, Duschsachen und Sonnenschutz nicht zu vergessen, so bedurfte es zumindest letzterem nicht. Der Tag war teilweise recht verregnet, doch in die Halle zu gehen kam für die Jung-Kicker im Alter von acht bis 14 Jahren freilich nicht in Frage: „Wir sind Fußballer, keine Weicheier“, war Antwort auf die Frage der Organisatoren.

Das sechste Jahr in Folge bietet Eppertshausen sein eintägiges Fußballgeschehen an. Und seit es jetzt auch interkommunal für die Kids aus Münster gilt, mischten auch ein Altheimer und drei Doaschde beim Dribbeln mit. Sieben Betreuer bot der FVE zwischen 9 und 16 Uhr auf, und mit Stephanie Groh gar eine „Lizensierte Vereinsmanagerin“. Ein Titel, für den die Sportlerin zwei Jahre der Ausbildung absolvieren musste.

Solche Anstrengungen machen Sinn für einen leistungsorientierten und aufstrebenden Verein. Schon seit längerem bilden der FVE mit der TS Ober-Roden und dem SV Münster ein sogenanntes Leistungsoberzentrum. 140 Aktive hat der Eppertshäuser Fußballverein in seinen Jugendabteilungen, acht Mannschaften sind gemeldet, bis auf eine B-Jugend hat er alles im Aufgebot. Klar, dass so viele Mühen auch belohnt werden. Nachwuchssorgen plagen den Verein derzeit nicht. Auf seiner informativen Homepage kündet ein im Auftrag von Günter Maier gut gemachter Imagefilm von den vielfältigen Aktivitäten.

OFC: Kantersieg beim FV Eppertshausen

Und der Filmemacher drehte auch am Fußball-Ferienspieltag, gab es doch einige Neuerungen zu den Vorjahren. So hatten die Vereinsoberen für ein Schuss-Geschwindigkeitsmessgerät gesorgt. Da konnten die Jungkicker schauen, wie fest ihr Kick schon ist. Und als Attraktion des Tages durfte der nagelneue Street-Soccer-Court gelten, ausgeliehen vom Fußballpark Rödermark. Der Mini-Bolzplatz in seinen Ausmaßen von zehn mal sieben Metern hatte auf dem Rasen des FVE seinen allerersten Härtetest zu überstehen. Und Jugendleiterin Stephanie Groh durfte die ersten Rasenflecken nach der Premiere mit Helfern wieder von den Werbeflächen kratzen. Den Kicker-Fans wars egal. Sie hatten einen tollen Tag und sind sich sicher: Das muss wiederholt werden.

Quelle: op-online.de

Kommentare