Alternative im Park 45

Gewerbemeile: „Einseitige Aufkündigung“

+
Bild von der Gewerbemeile 2013.

Eppertshausen - Bürgermeister Carsten Helfmann weilt im Urlaub, ist deshalb aber keineswegs „amüsiert“ über unsere Nachricht von der Aufkündigung der Gewerbemeile seitens Münsters.

Zur Meldung und dem Kommentar „Meilenweiter Rückschritt“ bezieht Helfmann wie folgt Stellung: „Die Presseerklärung von Herrn Frank war nicht mit mir abgestimmt. Aus meiner Sicht war die Ausrichtung der Gewerbemeile 2010 und 2013 für alle Beteiligten ein voller Erfolg auch über unsere Ortsgrenzen hinaus. Für beide Kommunen war es ein riesiger Imagegewinn, der nachhaltige Auswirkungen hat und nicht finanziell aufgerechnet werden kann. Trotz mehrfacher Gespräche konnte ich meinen Münsterer Kollegen nicht davon überzeugen, diese wertvolle Veranstaltung im Bereich der Wirtschaftsförderung auch weiterhin gemeinsam durchzuführen.

Gerne würde der Gemeindevorstand Eppertshausen auch im Jahr 2016 die Gewerbemeile 3.0 ausrichten. Wenn diese jedoch aus Münsterer Sicht nicht mehr gewollt oder möglich ist, werden wir unseren Eppertshäuser Gewerbetreibenden eine Alternative anbieten. Eine solche wichtige Entscheidung werden wir in Eppertshausen am 19. Mai in der Gemeindevertretung beraten. Vielleicht bleibt ein wenig Hoffnung, sollte auch in Münster die Beratung in der Gemeindevertretung doch noch öffentlich diskutiert werden.

Ansturm auf Gewerbemeile

Ansturm auf Gewerbemeile

Nach einem Grundsatzbeschluss in der Gemeindevertretung wird unsere Verwaltung mit dem Gewerbeverein Eppertshausen und den ortsansässigen Gewerbetreibenden Gespräche führen, um abzustimmen, an welcher Stelle, zu welchem Zeitpunkt und in welcher Art und Weise eine alternative Leistungsschau der örtlichen Betriebe stattfinden könnte. Im Jahr 2006 fand der Spatenstich im Park 45 statt. Im nächsten Jahr jähren sich diese Erschließungsmaßnahmen zum zehnten Mal, sicherlich ein Grund, die Erfolge der letzten Jahre zu feiern.“ (tm)

Quelle: op-online.de

Kommentare