Partner auf Weihnachtsmarkt

Eppertshausen - Das dritte Adventswochenende steht in Eppertshausen ganz im Zeichen des Eppertshäuser Weihnachtsmarktes auf dem Franz-Gruber-Platz. Insgesamt 33 Teilnehmer beteiligen sich in diesem Jahr am Geschehen.

Begonnen wird das vorweihnachtliche Treiben am Samstag, 13. Dezember, um 14 Uhr. Um 15 Uhr wird die musikalische Eröffnung durch das Jugendorchesters 06 Urberach sein, der sich die Begrüßung durch Bürgermeister Carsten Helfmann anschließt. Für 17 Uhr ist ein Gesangsbeitrag des Vereins „Liederkranz-Frohsinn“ vorgesehen, anschließend ist vor allem für die kleinen Gäste der Besuch durch den Nikolaus angesagt.

Am Sonntag (14.) wird es ab 13 Uhr weihnachtlich auf dem Franz-Gruber-Platz zugehen, um 15 Uhr beginnt die Kindertheatervorstellung der Studiobühne Dreieich mit dem Stück „Der Zauberlehrling“ frei nach einer Ballade von Johann Wolfgang von Goethe in der Bürgerhalle. Ein Theaterstück, das große Literatur für die Kleinsten leicht und verständlich vermittelt. Der Eintritt ist für alle Kinder frei. Um 17 Uhr wartet der Gesangverein Germania mit vorweihnachtlichen Weisen auf. Und der Nikolaus hat erneut sein Kommen zugesagt.

Alles über Weihnachten lesen Sie hier

In diesem Jahr findet der Weihnachtsmarkt bereits zum 28. Mal auf dem Franz-Gruber-Platz statt. Schon traditionell werden Freunde aus der Partnergemeinde Codigoro erwartet. Die Zelte der Freunde aus Oberitalien sowie des Partnerschaftskomitees Chaource werden wieder zum Verweilen einladen. Klar, dass es hier leckere Spezialitäten aus ihren Herkunftsorten geben wird. Im Rathaus richtet der VdK Eppertshausen seine Kaffeestube ein. Dabei gibt es im ersten Stock Handarbeiten, Stofftaschen, Patchwork und Gestricktes im Angebot.

Auf dem Festplatz findet sich auch ein Stand, an dem Christbäume verkauft werden. Die Seniorenhilfe ist mit Glühwein und Schmalzbroten vertreten, die Jugendhilfe informiert über ihre Arbeit an einer Stroh-Sitzecke und bietet dazu türkische Gerichte, Getränke und Deko-Artikel an.

Bilder vom Weihnachtsmarkt in Münster

Weihnachtsmarkt in Münster

Wem eher nach Punsch, heißem Amaretto oder Waffel-Lollies ist, gehe getrost zum Stand des DRK. Warmer Äppler, Glühwein und Zimtler warten an Michis Krone-Stand. Dazu passen vielleicht auch Langosch oder Fingerfood, feilgeboten neben Caipis oder Bastelartikeln von der katholischen Jugend.

An Manfred Beckmanns Sitzecke werden Eintopf, Edelbrände oder Weizenbiere ausgeschenkt, Familie Wildhirt ist für Feuerzangenbowle und Bärenfang verantwortlich. Die Liederkranz-Frauen werben hingegen für ihren Sängerpunsch, für den als Grundlage Kartoffelpuffer dienen können. Ferner gibt es auf dem Weihnachtsmarkt Fischbrötchen und Calamares, gebrannte Mandeln, Süßwaren, Kartoffelsuppe oder am Unterstand der Freiwilligen Feuerwehr Heißes aus der Feldküche. Essen, Trinken und Geschenkeangebote also gibt es satt.

tm

Quelle: op-online.de

Kommentare