Schwerverletzter Radfahrer mittlerweile aus Klinik entlassen

Ermittlungserfolg nach Unfallflucht

Eppertshausen - Die Polizei hat eine Unfallflucht aufgeklärt: Knapp zweieinhalb Wochen nach dem Vorfall stoßen die Beamten auf das Auto des Flüchtigen.

Fahndungserfolg für die Polizei: Nachdem bei einem Unfall am 10. Juni auf der Kreisstraße 180 zwischen Messel und Eppertshausen ein Radfahrer schwer verletzt wurde und der Verursacher geflüchtet war, gelang es der Polizei nun, den Wagen des Verursachers ausfindig zu machen. In einer Werkstatt in Rödermark entdeckten die Ermittler das beschädigte Auto, an dem unter anderem der rechte Außenspiegel abgerissen war. Ein solchen Spiegel hatten die Beamten zuvor schon am Unfallort sichergestellt.

„Weiterhin waren an dem Auto zahlreiche Beschädigungen festzustellen, die auf das Unfallgeschehen mit dem Radfahrer hindeuteten“, hieß es von der Polizei. Die Ermittlungen dauern an. Der schwerverletzte Radfahrer konnte zwischenzeitlich aus dem Krankenhaus entlassen werden und ist auf dem Weg der Besserung. (dani)

Das droht Verkehrssündern bei einer Unfallflucht

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion