41Beschicker aus Eppertshausen

Mit dem Flohmarkt-Erlös das Boxprojekt in unterstützen

+

Eppertshausen - Der dritte Flohmarkt der Jugendförderung Eppertshausen erfreute sich am Sonntag gleich zur Öffnung um 12 Uhr großen Zuspruchs.

41Beschicker aus Eppertshausen und dem weiteren Umland waren gekommen, alles von Kleidung über Spielwaren und Hausrat zu veräußern, was zuhause keine Verwendung mehr hat. Erstmals war auch elektronisches Spielzeug wie Playstation und ähnliches zugelassen. Eppertshausens neue Jugendpflegerin Stephanie Groh freute sich über den Ansturm, bedeutet er doch auch Erlös für die Jugendarbeit. Fünf Euro plus einen Kuchen, der über die Jugend an einer Theke gegen Euros wieder an den Mann gebracht wurde, waren von den Ausstellern zu entrichten. Gekauft werden sollen vom Erlös Sportmatten für das Boxprojekt, das seit einigen Jahren Anlaufpunkt etlicher Jugendlicher im Ort ist.

Derzeit besuchen 15 Kampfsportorientierte das Projekt, darunter auch fünf Mädchen und einige Flüchtlinge. „Und es werden stetig mehr“, sagt Groh, die auch noch nach Sponsoren für das integrative Treiben sucht. Interessierte können sich dienstags von 18. 30 bis 20 Uhr in der alten Mehrzweckhalle Eppertshausens einfinden und mittrainieren. Sonntags ist zudem Kickboxen von 13. 30 bis 15 Uhr in der Turnhalle der John-F. -Kennedy-Schule in Münster, an dem die Jugendförderung ebenfalls beteiligt ist. (tm)

Quelle: op-online.de

Kommentare